Lauf-Europameister sorgt für Motivation beim Firmenlauf

Jan Fitschen stattet dem AOK-Firmenlauf in Blexen einen Besuch ab – Bislang 510 Anmeldungen

Anzeige

Ein Lauf-Europameister war gestern in Blexen zu Gast. Der Schirmherr der AOK-Firmenlauf-Woche, Jan Fitschen, kam am Nachmittag zu einem exklusiven Treffen mit den Veranstaltern und den Gewinnern einer Verlosung nach Nordenham. Er gewann 2006 in Göteborg die Europameisterschaft im 10 000-Meter-Lauf.

Der gebürtige Nordhorner, der seit sieben Jahren in Mettmann (Regierungsbezirk Düsseldorf) lebt, sorgte für bewundernswerte Blicke. Der 44-Jährige, der neben seinem EM-Titel auf 28 deutsche Titel in Langstreckenläufen zurückblicken kann, sagte: „Es ist klasse, dass so was wieder stattfinden kann. Mit einem Firmenlauf erreicht man viele Laufeinsteiger.“

Projekt 10.000 mal 10.000

Jan Fitschen hat unter dem Motto „Laufen ist einfach“ ein Laufeinsteiger-Programm entwickelt – das Projekt 10.000 mal 10.000. Damit möchte der ehemalige Profiläufer mit seinem Team zehntausend Leute, die bisher nicht oder nur wenig joggen, dazu bringen, dass sie als Einsteiger zehn Kilometer am Stück zurücklegen können. Über einen persönlichen Kontakt zur Läuferin Tanja Lischewski aus Nordenham, die für den Verein Team Laufrausch Oldenburg antritt, konnte Jan Fitschen als Schirmherr für die AOK-Firmenlauf-Woche, die noch bis Sonntag geht, gewonnen werden.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Organisator der Veranstaltung sind Jörg Brunkhorst und sein Team von Nordsee Sports, unter anderen Ute Kloppenburg und Julia Bittner. Der Lauftrainer, der auch die Nordsee-Laufschule leitet und Seminare anbietet, ist ebenfalls begeistert von seinem prominenten Unterstützer. „Wir sind stolz, dass wir Dich hier haben. Das motiviert viele Einsteiger“, erzählte Jörg Brunkhorst.

André Diekmann führt derzeit die Wertung der selbst ausgesuchten Strecken an

Neben Nordsee Sports ist der Blexer Turnerbund in Person von Sportvorstand Rolf Bultmann der Ausrichter beziehungsweise Organisator des Nordenhamer Firmenlaufs. Er teilte mit, dass 510 Läufer und Läuferinnen gemeldet haben. 279 hätten die Originalstrecke in Blexen am Deich und umzu gewählt. 230 Aktive entschieden sich für eine selbst gewählte Sechs-Kilometer-Strecke. 119 Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben ihre Zeiten bereits durchgegeben – 88 sind gelaufen, 31 gewalkt (gegangen). Bis Montag, 12 Uhr, kann man seine Leistung noch melden. Offiziell endet der Firmenlauf am Sonntag um 22 Uhr.

In der Laufwertung auf der Originalstrecke führt, Stand gestern Nachmittag, Marvin Beneke (Jahrgang 1994) von Nordsee Sports bei den Männern mit 23:42 Minuten vor dem 1979 geborenen Stefan Schröder (NKT/24:18) und Nicolai Schäfer (1986) von der Polizei Nordenham (25:07). Die bisher schnellste Frau ist Nadja Allmers-Plump (1997) vom Nordenhamer Finanzamt mit 26:47 Minuten. Auf dem zweiten Platz liegt Sabine Otholt (1976/NKT/28:13). Dritte ist Polizistin Stephanie Limberg (1978/28:48). Beim Walking befinden sich Olaf (1962) und Meike Grimsmann (1963) von der Betriebssportgemeinschaft des Landkreises Wesermarsch mit jeweils 42:37 Minuten vorn.

Die Wertung bei selbst ausgesuchten Strecken wird von André Diekmann (1976) von der Nordenhamer Zinkhütte mit 23:14 Minuten angeführt. Es folgen Oliver Schöttker (1974/Kronos Titan/25:22) und Stefan Rudolph (1969/Maler Rudolph/25:47). Die 1972 geborene Sandra Büsing (Stührenberg) belegt in 38:53 Minuten den ersten Rang bei den Frauen. Melina Reyelt (1995/Zinkhütte/41:38) und Dana Kuhr (1991/42:55) von der Kreiszeitung platzierten sich dahinter. Im Walking-Wettbewerb gelangen Michael Felsmann (1963/Premium Aerotec/45:54) beziehungsweise Martina Harzmann (1966/Stadt Nordenham/51:18) die besten Zeiten.

Die Bilder