Laufgruppe findet immer mehr Anklang

Eine Woche nach dem ersten Treffen war schon ordentlich Betrieb am Plaatweg

Anzeige

Der Bedarf und das Interesse scheinen da zu sein. Und das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden. Eine Woche nach dem Treffen von Thore Ifsen, Tammo Doerner, Jörg Brunkhorst und Tanja Lischewski startete der Aufruf in den sozialen Medien nach mehr laufbegeisterten Sportlern, die gemeinsam schnellere Läufe auf dem Sportplatz bestreiten. Sieben weitere Läufer folgten den Aufruf und damit war schon ordentlich Betrieb.

Nach dem Aufwärmen folgten kleinere Übungen des einfachen Lauf-ABC, die schon ordentlich für  Spaß in der Gruppe sorgten. Anschließend machten sich alle auf zu flotten 1000-Meter-Läufen. Egal welches Tempo auch angeschlagen wurde, lange musste niemand alleine rennen.

Individualsport in Trainingsgruppen ist nicht gestattet

Am Ende waren sich alle einig, dass dieses Treffen eine gelungene Veranstaltung war und auf jeden Fall noch einmal wiederholt werden muss.  Das dürfte jedoch im November nicht mehr der Fall sein. Denn die niedersächsische Verordnung zum Thema Individualsport sagt:

Anzeige

Individualsport darf alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands betrieben werden. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass Kontakte und Begegnungen auf ein Minimum beschränkt werden und der Mindestabstand mit Menschen aus einem anderen Hausstand die ganze Zeit über gewahrt bleibt. Auch, wenn es sich beispielsweise bei der Leichtathletik oder beim Tennis um Individualsportarten handelt ist z. B. ein Training mit größeren Trainingsgruppen aktuell nicht gestattet.

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen