Laura Pargmann bringt den ATR zurück in die Spur

Fünffache Torschützin führt AT Rodenkirchen zum 6:0-Sieg gegen die SG SW Oldenburg II

Nach zwei Niederlagen in Folge hat der AT Rodenkirchen gegen die SG SW Oldenburg II in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Stadlanderinnen siegten mit 6:0, dabei erzielte Laura Pargmann fünf Tore.

Ehe die fünffache Torschützin ihren Auftritt hatte, entwickelte sich im ersten Abschnitt eine umkämpfte Partie mit spielerischen Vorteilen auf Seiten Rodenkirchens. Acht Minuten vor der Pause spiegelte sich die Überlegenheit auch im Ergebnis wider. Sarah Meljes erzielte nach Zuspiel von Laura Pargmann das 1:0. Weitere Chancen blieben im ersten Abschnitt ungenutzt.

Höheren Sieg verpasst

Nach Wiederanpfiff zeigte sich der ATR deutlich zielstrebiger im Abschluss. Die Gäste kamen kaum noch über die Mittellinie, ATR-Torhüterin Lotta Pargmann erlebte einen ruhigen Nachmittag. Zwischen der 49. und 86. Minute erzielte Laura Pargmann ihre fünf Treffer. Die Vorlagen kamen von Sarah Meljes (3) und Jessica Hansen (2).

„Es waren schöne Tore dabei, es hätten aber mehr sein müssen“, sagte Sarah Meljes. „Wir sind sehr zufrieden und gehen hoch motiviert in das nächste Spiel.“

Die Statistik

  • ATR: Lotta Pargmann – Lilly Pargmann, Jessica Hansen, Laura Pargmann, Sarah Meljes, Ariadne Lydia Stahl, Jaqueline Utsch, Marina Bartzsch, Anne Blankemeyer, Kim Schau, Charleen Gerhardt; eingewechselt: Svea Sagkob, Kira Schneider, Hanna Mennen, Ahlke Kranz.
  • Tore: 1:0 Meljes (37.), 2:0 Pargmann (49.), 3:0 Pargmann (69.), 4:0 Pargmann (79.), 5:0 Pargmann (83.), 6:0 Pargmann (86.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige