Mustafa Seker lässt den ESV Nordenham jubeln

Die Eintracht gewinnt mit 1:0 beim STV Wilhelmshaven - Siegtreffer fällt in der 87. Minute

Anzeige

Anzeige

Der ESV Nordenham hat am Freitagabend drei Zähler aus Wilhelmshaven nach Hause geholt. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Rohde stand defensiv sicher und agierte offensiv effektiver, als noch in der letzten Partie.

Die Heimmannschaft aus Wilhelmshaven agierte von Anfang an druckvoll und verfügte über mehr Spielanteile. Die Gäste aus Nordenham ließen sich davon jedoch nicht sonderlich beeindrucken und verteidigten souverän alles, was auch nur den Anschein machte in die Nähe ihres Strafraums zu kommen.

So ging es dann mit einem 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte wechselte Rohde mit M. Schwarze und Menzel für Will und Rimkus seine einzigen beiden mitgereisten Ersatzspieler ein, um für die Schlussphase gewappnet zu sein.

Seker entscheidet die Partie

Anzeige (Markant Ellwürden)

Kurz vor Ende ging der ESV dann mit 0:1 in Führung. Nach einem Geistesblitz von Suliman Ibrahim war Mustafa Seker zur Stelle und netzte in der 87ten Minute ein. Die Heimmannschaft schaffte es nicht nochmal ranzukommen und so nimmt der ESV die drei Punkte mit nach Hause.

Rohde war vollkommen mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden und lobte speziell die Leistung des 47-jährigen Michael Bley, der als Aushilfe fungierte und seinen Kasten über die 90 Minuten souverän sauber hielt.

Die Statistik

  • ESV: Michael Bley – Ole Drieling, Mohamad Sulayman, Rene Schwarze, Nils Rimkus (85. Tjark Menzel), Christoph Will (73. Mischa Schwarze), Robin Lotz, Mustafa Seker, Olaf Speckels, Fabian Plate, Suliman Ibrahim.
  • Tor: 0:1 Seker (87.).

Die Tabelle

Anzeige