Nach dem 3:1 lassen bei der SG die Kräfte nach

Großenmeer/Bardenfleth verliert Testspiel gegen den TuS Eversten II mit 3:4

Anzeige

Als Jonas Schwarting in der 49. Minute das 3:1 für die SG Großenmeer/Bardenfleth erzielte, war der Sieg gegen den TuS Eversten II zum Greifen nahe. Doch danach ließen bei der Elf von Trainer Tilo Ziegert die Kräfte nach, sodass die Gäste aus Oldenburg noch mit 4:3 gewannen.

„Man konnte erkennen, dass wir noch Fitness- und Kraftprobleme haben“, sagte Ziegert. Die erste Halbzeit sei für das zweite Testspiel noch in Ordnung gewesen. „Auch wenn spielerisch einiges fehlte. Der Aufbau und die Genauigkeit ist noch zu verbessern.“

Zwei Tore von Jonas Schwarting

Trotzdem führten die Gastgeber durch Tore von Jonas Schwarting (8.) und Hendrik von Häfen (45.) zur Pause mit 2:1. Vier Minuten nach Wiederbeginn konnte die SG sogar auf 3:1 durch Schwarting erhöhen. „Ab der 55. Minute fanden wir nach einigen Wechseln nicht mehr richtig ins Spiel. Zudem ließen die Kräfte nach“, berichtete Ziegert.

Anzeige

Eversten wirkte die letzte halbe Stunde wesentlich fitter. Marcel Liss, Torhüter der zweiten Mannschaft, musste den Ball noch dreimal aus dem Netz holen. An ihm lag es jedoch nicht. Er krönte seine gute Leistung mit einem gehaltenen Elfmeter. Auch den Nachschuss parierte er.

Die Statistik

  • SG: Marcel Liss – Hanke Harms-Hermann, Thorben Bunjes, Bjarne Wiesehan, Patrick Ficke, Jonas Schwarting, Jonas Damke, Hendrik von Häfen, Andre Dirks, Christoph von Minden, Benjamin Lübben; eingewechselt: Wilke Logemann, Dustin Breuhahn, Jan-Bernd Herrmann, Dustin Schindler-Zaspel.
  • Tore: 1:0 Schwarting (8.), 1:1 Stumpe (11.), 2:1 von Häfen (45.), 3:1 Schwarting (49.), 3:2 Hinrichs (57.), 3:3 Sanders (64.), 3:4 Thienemann (66.).