Nikolaus-Geschenke für den Nachwuchs des TSV Abbehausen

Fußball-Förderverein verpackt 120 Nikolas-Tüten - Trainer verteilen die Präsente an der Haustür

Anzeige

Anzeige

Die Corona-Pandemie hat auch den Vereinssport größtenteils zum Erliegen gebracht. Liebgewonnene Aktivitäten wie Training und Spielbetrieb sowie die sozialen Kontakte fehlen vor allem Kindern und Jugendlichen. Anlässlich des Nikolaustages hat sich der Fußball-Förderverein des TSV Abbehausen eine besondere Aktion einfallen lassen: Die Trainer haben am vergangenen Sonntag ihre Spielerinnen und Spieler besucht, um Geschenke zu verteilen.

„Coronabedingt war und ist das Jahr nicht immer einfach. Politisch, schulisch, kulturell, aber auch sportlich hat uns diese Zeit einiges abverlangt und tut es immer noch“, sagt Winfried Korter, Kassenwart des Fördervereins.

„Wir haben euch nicht vergessen – wir bleiben am Ball“

Daher haben sich er und der Vorsitzende Mike Habbe die Nikolaus-Aktion ausgedacht. Unterstützt wurden sie von der Jugendabteilung des TSV Abbehausen. Unter dem Motto „Wir haben euch nicht vergessen – wir bleiben am Ball“ wurden 120 Nikolaus-Tüten für die 120 Spieler und Spielerinnen der G- bis D-Jugend gepackt. Sie enthielten Nüsse, Obst und Schokolade sowie eine mit dem TSV-Logo bedruckte Mund-Nasen-Maske.

Anzeige

„Ziel ist es, den Kontakt zu den Kindern nicht abreißen zu lassen“, sagt Winfried Korter. Der persönliche Kontakt zwischen Trainern und dem Fußball-Nachwuchs ist derzeit nur eingeschränkt möglich. „Daher haben die Trainer die Tüten unter Einhaltung der AHA-Regeln an den Haustüren verteilt und konnten ein paar aufmunternde Worte wechseln.“

Winfried Korter weiß, dass die erneute Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs bei der Jugend nicht gut ankommt. „Kinder und Jugendliche berichten uns, dass ihnen das Kicken mit Freunden im Sportverein fehlt. Insbesondere der Wegfall der beliebten Hallenrunden trifft die Kinder empfindlich.“

Die Bilder

Anzeige