Nils Moldan zerlegt die SG Burhave/Stollhamm

Butjenter unterliegen bei der SV Gödens mit 1:6 - Moldan trifft fünffach

Anzeige

Anzeige

Die SG Burhave/Stollhamm hat den Saison-Auftakt bei der Spielvereinigung (SV) Gödens in den Sand gesetzt. Das Team von Trainer Jürgen Penshorn unterlag mit 1:6. Für die Gastgeber traf Nils Moldan fünffach.

Da die Gäste kein Vorbereitungsspiel bestritten haben, standen sie erstmals in dieser Saison auf dem Platz. „Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen“, berichtete SG-Angreifer Julian Hasemann. Folgerichtig lagen die Butjenter zur Pause mit 0:3 in Rückstand. „Gödens war die bessere Mannschaft.“

SG trifft zweimal Aluminium

Direkt vor dem 3:0 hatte die SG ihre größte Möglichkeit. Die Gäste trafen erst den Pfosten, dann die Latte und im Gegenzug klingelte es auf der Gegenseite.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach Wiederbeginn fanden die Burhaver besser in die Partie. Niklas Kittel verkürzte auf 1:3 (48.) per Elfmeter. Er wurde selbst gefoult. Danach investierten die Gäste mehr in ihre Offensiv-Bemühungen und bemühten sich um das 3:2. Die Tore fielen jedoch auf der Gegenseite. „Gödens hat verdient gewonnen, wenn auch ein wenig zu hoch“, resümierte Hasemann.

Die Statistik

  • SG: Marvin Wieting – Mike Timmermann, Tim Reiners, Arne Hansing, Tarek Padeken (58. Felix Eisenhauer), Lukas Arndt (71. Simon Cornelius), Niklas Kittel, Nico Ölrichs, Julian Hasemann, Julian Stolle, Nico Lauw
  • Tore: 1:0 Moldan (19.), 2:0 Moldan (28.), 3:0 Neumann (41.), 3:1 Kittel (48., Elfmeter), 4:1 Moldan (63.), 5:1 Moldan (69.), 6:1 Moldan (89.)

Anzeige