Patrick Fickes Hattrick führt SG zum Sieg

SG Großenmeer/Bardenfleth setzt sich mit 6:2 beim FC Oldenburg durch

Anzeige

Aufgrund kurzfristiger Absagen musste die SG Großenmeer/Bardenfleth ersatzgeschwächt zum FC Oldenburg reisen. Trotzdem setzte sich das Team von Trainer Tilo Ziegert mit 6:2 durch. Dabei erzielte Patrick Ficke einen Hattrick.

„Wir sind erst einmal defensiv gestartet, haben uns trotzdem – wie so häufig in letzter Zeit – ein Konter gefangen“, berichtete Ziegert. So führten die Gastgeber nach sieben Minuten mit 1:0. Noch vor der Pause war das Spiel gedreht. Wilke Logemann (14.) und Maik Oberländer (33.) stellten die Weichen auf Sieg.

Einwechselspieler treffen in der zweiten Halbzeit

Zur Halbzeit kamen Patrick Ficke und Thorben Bunjes ins Spiel – ein Glücksgriff, wie sich später zeigen sollte. „Da die Gastgeber nicht so stark waren wie erwartet, haben wir in der zweiten Hälfte mit Druck nach vorne gespielt“, sagte Ziegert. In der 71. Minute markierte Bunjes das 3:1. Anschließend folgten die drei Tore von Patrick Ficke.

Anzeige

„Die Chancenverwertung war nicht so berauschend. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können“, resümierte Ziegert, der dennoch mit den drei Punkten zufrieden ist.

Die Statistik

  • SG: Frithjof Allmers – Wilke Logemann, Dustin Breuhahn, Malte Heinemann, Dustin Schindler-Zaspel, Bjarne Wiesehan, Jonas Schwarting (46. Thorben Bunjes), Jonas Damke (46. Patrick Ficke), Hendrik von Häfen, Christoph von Minden, Maik Oberländer.
  • Tore: 1:0 Akca (7.), 1:1 Logemann (14.), 1:2 M. Oberländer (33.), 1:3 Bunjes (71.), 1:4 Ficke (75.), 1:5 Ficke (78.), 2:5 Heinemann (88.), 2:6 Ficke (90.).

Die Tabelle

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen