Reitlander Steeldarter starten erstmals in der Liga

Abteilung des Klootschießer- und Boßelvereins freut sich auf Wettkämpfe – Trikots und Dartscheiben im Radio gewonnen

Anzeige

Trikots hat die Steeldartsparte des Klootschießer- und Boßelvereins Reitland bereits von einem privaten Radiosender gesponsert bekommen. Nun sind die begeisterten Dartspieler noch auf der Suche nach Gleichgesinnten. „Alles fing im Sommer 2019 mit einer 9,99-Euro-Dartscheibe in einem Gartenhaus an“, sagte Jens Basshusen, Mitgründer der Reitlander Dartsparte lachend.

Weil es in Reitland immer mehr Dartinteressierte gegeben habe, hätten die Mitglieder der Dartgruppe angefangen, sich etwas einfallen zu lassen. „Da das Schützenhaus mittwochs um die Zeit noch nicht besetzt war, war das die perfekte Lösung, um die Jungs hier unterzubringen“, erzählte KBV-Pressewartin Tina Tönjes.

Breitere Mitglieder-Struktur

„Eigentlich betreiben wir nur Friesensport wie zum Beispiel Boßeln. Wir haben uns aber gedacht, dass es auch interessant wäre, durch den Dartsport eine breitere Mitgliederstruktur zu erwerben“ ergänzte sie. Einige Mitglieder der Dartabteilung seien auch am Boßeln interessiert – und einige Boßler am Darten.

Anzeige

Anfang des Jahres hatte sich Tina Tönjes bei Radio FFN gemeldet und sich für die Aktion „FFN zahlt deine Rechnung“ beworben. Sie gewann 750 Euro für die Ausrüstung der Dartsparte. „Wir alle haben Trikots bekommen und konnten uns dank des gewonnenen Geldes sogar einige beleuchtete Dartscheiben kaufen“, teilte Jens Basshusen mit. „Durch den Gewinn sind wir endlich ligatauglich“, ließ er wissen.

Vorfreude auf Turniere

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Training der Darter zunächst eingestellt werden. Seit einiger Zeit kann es unter Einhaltung der Corona-Regelungen wieder stattfinden. „Wir freuen uns auf die erste Saison in der Liga und Turniere“, berichtete Jens Basshusen. Ganz oben auf der Liste stünden aber Spiel und Spaß.

Die Gruppe übt jeden Mittwoch von 19 bis 22 Uhr. Jeder kann mitmachen. Eine Mitgliedschaft im Schützenverein ist nicht notwendig. Auch Frauen sind herzlich willkommen.