Remis in Gödens ist für den ESV Nordenham zu wenig

Rohde-Elf lässt etliche Torchancen liegen - 2:2 bei der Spielvereinigung Gödens

Anzeige

Wir haben zwei Punkte verschenkt, sagte Thorsten Rohde, Trainer des ESV Nordenham, nach dem 2:2 seiner Mannschaft bei der SV Gödens am Sonntagvormittag. „Wir haben zahlreiche hundertprozentige Torchancen liegen lassen.“

„Nils Moldan von Gödens benötigt zwei Chancen für zwei Tore, wir brauchen zehn Chancen, um zwei Treffer zu erzielen“, sagte Rohde. Nach einer Viertelstunde schlug der SV-Angreifer mit einem Distanzschuss aus 20 Metern zum ersten Mal zu. Sieben Minuten später markierte Olaf Speckels das 1:1.

Daniel Krecker trifft zum 2:2

„Danach haben wir drei hochkarätige Möglichkeiten“, berichtete Rohde. Olaf Speckels, Yusuf Yildirim und Jan Drieling brachten das Leder jedoch nicht im Gehäuse unter. So ging es mit dem Remis in die Pause.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der zweite Abschnitt begann wie der erste: Gödens nutzte seine erste Chance zum 2:1. In der 65. Minute gelang Daniel Krecker der Ausgleich. Anschließend erzielte Jan Drieling das vermeintliche 3:2, der Treffer wurde wegen Abseits jedoch aberkannt. Aus ESV-Sicht eine Fehlentscheidung.

In der Folgezeit machten die Nordenhamer weiter Druck, doch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. „Alleine Olaf Speckels hätte drei Tore machen müssen. Auch Daniel Krecker ließ noch Möglichkeiten liegen“, so Rohde. In der Schlussminute sah Mischa Schwarze die Rote Karte wegen einer „Notbremse“.

Die Statistik

  • ESV: Christoph Müller – Mohamad Sulayman, Daniel Krecker, Robin Lotz, Rene Schwarze, Jan Drieling, Olaf Speckels, Suliman Ibrahim, Daniel Köhler (71. Tjark Menzel), Mischa Schwarze, Yusuf Yildirim (65. Ole Drieling).
  • Tore: 1:0 Moldan (15.), 1:1 Speckels (22.), 2:1 Moldan (52.), 2:2 Krecker (65.).
  • Rote Karte: M. Schwarze (90., ESV).

Die Tabelle

Anzeige (Markant Ellwürden)