Reserve des TK Nordenham schafft den Klassenerhalt

Der letzte Spieltag: SV Nordenham verpasst Platz 2 - TK Nordenham I mit erster Saisonniederlage

Zum Abschluss gab es für die beiden auf Verbandsebene spielenden Wesermarsch-Teams einen Sieg und eine Niederlage. Während die in der Verbandsliga spielenden SVN-Herren ihr letztes Spiel beim TV Varel mit 2:4 verloren, konnten die TKN-Damen in der Verbandsklasse ihr letztes Saisonspiel gegen SC SW Cuxhaven mit 5:1 gewinnen. Beide belegen damit in den Abschlusstabellen jeweils den dritten Platz.

In der Bezirksliga der Herren kassierte der schon als Staffelsieger feststehende TK Nordenham im letzten Spiel beim Wilhelmshavener THC II mit 2:4 seine erste Saison-Niederlage. Dagegen sicherte sich die TKN-Reserve mit einem 4:2-Auswärtserfolg beim FTSV Jahn Brinkum den Klassenerhalt in der Parallel-Gruppe und belegt noch den dritten Tabellenplatz.

Herren

Verbandsliga
Anzeige

Anzeige

TV Varel – SV Nordenham 4:2

In diesem Finale um den zweiten Tabellenplatz mussten die Gäste eine unglückliche 2:4-Niederlage  einstecken. Auf dem für die SVN-Herren ungewohnten Quarzsand-Plätzen waren alle Einzel sehr umkämpft. Schon in der ersten Einzelrunde wurden beide Spiele erst im Match-Tiebreak entschieden. Dabei unterlag Philipp Ulrich an Position zwei mit 8:10 und Lars Hibbeler konnte seinen vierten Matchball dann zum 11:9 an Position vier nutzen.

Im Spitzenspiel kam David Amendt in zwei knappen Sätzen zum Erfolg. An Position drei war das letzte Match von der Dramatik kaum zu überbieten. Der am letzten Spieltag wegen Krankheit ausgefallene Simon Enslin stand zwar wieder zur Verfügung, war aber wohl noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte. So kam es, dass er jeweils nach einem gewonnenen und einem verlorenen Tiebreak-Satz in den Match-Tiebreak musste, hier aber völlig entkräftet aufgeben musste. Wahrscheinlich kam der Einsatz laut SVN-Trainer Waller für ein solches Marathon-Match zu früh: „Simon taumelte wie ein angeschlagener Boxer in der 12. Runde – wir mussten ihn fast unter die Dusche tragen. An einen Einsatz im Doppel war nicht mehr zu denken.“

So ging dann die zweite Paarung kampflos an die Gastgeber, weil kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. Im Spitzendoppel unterlagen dann auch noch Amendt/Hibbeler in zwei Sätzen, auch etwas beeindruckt durch die  Begleitumstände.

Ergebnisse

  • David Amendt 6:4, 7:6
  • Philipp Ulrich 4:6, 6:0, 10:8
  • Simon Enslin 7:6, 6:7, 4:9, Aufgabe SVN
  • Lars Hibbeler 6:7, 7:5, 11:9
  • Amendt/Hibbeler 6:7, 2:6
  • Ulrich/Enslin Aufgabe SVN
Bezirksliga (Gr. 68) Herren
Wilhelmshavener THC II – TK Nordenham 4:2

Jetzt hat es die bisher unbesiegten Gäste doch noch erwischt. Im letzten Saisonspiel musste man stark ersatzgeschwächt bei der Oberliga-Reserve des WTHC eine knappe Niederlage einstecken. Ohne die beiden Spitzenspieler Lukas Stüdemann und Martin Reinstrom war man seitens des TKN zumindest auf ein Remis aus. Das wäre auch fast geglückt, wenn nicht Dennis Klahn im Spitzeneinzel knapp seinen Match-Tiebreak verloren hätte.

So blieb es beim einzigen Einzelsieg von Jannik Schultze, denn Maven Raschke und auch Lennart Hempel verloren ihre Matches. Die beiden zuverlässigen Standby-Spieler enttäuschten aber nicht und setzten ihren nach Leistungsklassen klar besseren Gegnern den ganzen Kampfeswillen entgegen, auch im abschließenden Doppel. Doch hier gelang nur noch ein Punktgewinn durch die Spitzenpaarung Klahn/Schultze. Jedoch steht über allem der erneute Staffelsieg, verbunden mit dem Aufstieg in die Verbandsklasse. Damit konnte man den Erfolg aus der Sommerrunde wiederholen.

Ergebnisse

  • Dennis Klahn 6:3, 2:6, 8:10
  • Jannik Schultze 6:3, 6:2
  • Maven Raschke 1:6, 3:6
  • Lennart Hempel 2:6, 0:6
  • Klahn/Schultze 6:4, 7:6
  • Raschke/Hempel 3:6, 0:6
Bezirksliga (Gr. 69) Herren
FTSV Jahn Brinkum – TK Nordenham II 2:4

Das zum Klassenerhalt notwendige Remis war schon nach den Einzeln erreicht, denn damit war gewährleistet, dass man in der Tabelle vor den Gastgebern bleiben würde. Nach zwei schwachen Startrunden in den letzten Punktspielen sorgten dieses Mal Mannschaftsführer Steffen Brandau und Alexander Schübel mit ihren jeweils knappen Siegen im Match-Tiebreak für den richtigen Motivationsschub.

Der in den letzten Spielen auf einer Erfolgswelle reitende Tim Okrey sorgte mit seinem Sieg im Spitzenspiel schnell für Gewissheit, so dass die glatte Niederlage von Marius Heilmann gegen den 48-jährigen Vereinstrainer der Gastgeber nicht so ins Gewicht fiel. In den abschließenden Doppeln konnte dann die Spitzenpaarung Okrey/Brandau noch den Gesamtsieg sichern, so dass am Ende sogar der dritte Tabellenplatz erreicht wurde, punktgleich mit dem Zweiten.

Ergebnisse

  • Tim Okrey 6:3, 6:3
  • Steffen Brandau 6:7, 6:2, 10:8
  • Marius Heilmann 2:6, 0:6
  • Alexander Schübel 3:6, 6:3, 10:8
  • Okrey/Brandau 6:1, 6:4
  • Heilmann/Schübel 2:6, 3:6
Regionsklasse
SV Nordenham III – TSV Bramstedt II 6:0

Die Gäste aus Bramstedt sind nicht angetreten.

Frauen

Verbandsklasse
TK Nordenham – SC SW Cuxhaven 5:1

Gegen die schon vorher als Absteiger feststehenden Gäste hatte der TKN wenig Mühe. Der Tabellenletzte war auch schon nach Leistungsklassen klar unterlegen, so dass Joana Wiemers, Anskje Gerhardt und Paula Knupe-Wolfgang bei ihren klaren Siegen ganze vier Spiele abgaben. Nur Katharina Bultmann verlor ihr Einzel an Position vier knapp in zwei Sätzen, so dass man mit einer 3:1-Führung in die abschließenden Doppel gehen konnte. Hier kam dann beim TKN Jana Okrey für Bultmann zum Einsatz, während die Gäste sogar zwei neue Spielerinnen brachten. Jedoch konnte das auch nicht mehr den Siegeszug der Gastgeberinnen aufhalten. Beide Doppel gingen mit deutlichen Zwei-Satz-Siegen an den TKN, so dass man die Saison mit einem positiven Punktekonto auf Platz drei abschließen konnte, punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

Ergebnisse

  • Joana Wiemers 6:1, 6:0
  • Anskje Gerhardt 6:0, 6:1
  • Paula Knupe-Wolfgang 6:1, 6:1
  • Katharina Bultmann 3:6, 6:7
  • Wiemers/Jana Okrey 6:2, 6:2
  • Gerhardt/Knupe-Wolfgang 6:0, 6:2
Regionsliga
TK Nordenham II – Wilhelmshavener THC 5:1

Ergebnisse

  • Suzan Maywald 6:4, 6:3
  • Marian Hansing 4:6, 6:2, 11:9
  • Marie Mensing 6:1, 6:1
  • Janine Hübler 4:6, 6:3, 10:8
  • Maywald/Hansing 6:0, 6:0
  • Inka Mensing/Hübler 4:6, 6:3, 9:11

Die Bilder

 

Anzeige