Rückrunden-Fehlstart für den SV Phiesewarden

Frerichs-Elf verliert das erste Pflichtspiel im neuen Jahr mit 1:6 beim FSV Jever

Anzeige

Durch einen Sieg beim FSV Jever hätte der SV Phiesewarden auf 26 Punkte kommen können. Das wären dann so viele Zähler gewesen, wie auch die Jeveraner vor dem Aufeinandertreffen hatten. Doch es kam anders. Der SVP kassierte eine 1:6-Packung und bleibt mit 23 Punkten auf Rang 5. Die Friesländer kletterten durch den Heimerfolg auf den zweiten Platz.

Die Gäste zeigten in der ersten Halbzeit eine ordentliche Vorstellung und trotz des 1:3-Rückstandes zur Pause agierten sie über weite Strecken ebenbürtig. Es waren individuelle Fehler, die den Phiesewardern das Genick brachen. Beim 0:1 (10.) patzte SVP-Keeper Phil Schaffarzyk. Das tat auf der Gegenseite auch FSV-Schlussmann Christian Kröppel, sodass Pierre-Steffen Heinemann den Ausgleich erzielen konnte.

Zu viele Ballverluste

Gegen Ende des ersten Abschnitt erlaubten sich die Phiesewarder zu häufig Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. Davon profitierte der neue Tabellenzweite und stellte auf 3:1.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Zur Pause brachte SVP-Trainer mit Lukas Schröder und Fynn Baumgardt zwei Kräfte, die in der Vergangenheit etliche Tore für den SVP erzielten. Doch der erhoffte Aufschwung blieb aus. Fünf Minuten nach Wiederbeginn kassierten die Gäste bereits das 1:4. Danach kontrollierte Jever die Partie und schraubte das Resultat weiter in die Höhe.

Die Statistik

  • SVP: Phil Schaffarzyk – Simon Wiecking, Till Wickner, Pierre-Steffen Heinemann, Bastian Wendland (46. Fynn Baumgardt), Omar Music (66. Julian Siebolds), Tim Jatsch (46. Lukas Schröder), Tjark Pankratz, Julian Koopmann, Bent Ehmann (74. Malte Gröne), Muhammed Kaya.
  • Tore: 1:0 Titze (10.), 1:1 Heinemann (18.), 2:1 Weis (37.), 3:1 Mundt (38.), 4:1 Titze (50.), 5:1 Mundt (80.), 6:1 Mundt (90.).

Die Tabelle