Saison für Niedersachsens Handballer ist beendet

Abbruch ohne Wertung - Regionen schließen sich HVN-Beschluss an

Anzeige

Die Handballteams aus unserer Region können die aktuelle Saisonabschreiben: Für den Präsidenten des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN), Stefan Hüdepohl, ist die Absage nur noch eine Formsache: „Die Beschlüsse der Bundes- und Landesregierungen zwingen uns, die Saison für die Mannschaften der Ober-, Verbands- und Landesligen sowie der Landesklassen für beendet zu erklären“, erläuterte er am Montagabend. Den offiziellen Beschluss des Präsidiums kündigt der Verband noch für diese Woche an. Zuvor sei noch Rechtssicherheit zu schaffen. Der Abbruch soll ohne Wertung aller bisher ausgetragenen Spiele erfolgen. Die Handball-Regionen schließen sich dem Beschluss an.

Vorausgegangen war ein Online-Austausch der HVN-Spitze. Zuvor hatte es eine Abfrage gegeben: Allein von den 164 teilnehmenden Vertretern der Landesliga- und Landesklassen-Vereine hatten sich knapp 90 Prozent dafür ausgesprochen, die Saison abzubrechen beziehungsweise auf eine Wertung zu verzichten.

Nicht aufs Training verzichten

Auf das Training will der Verband nicht verzichten. „Wir brauchen schnellstmöglich in den Bereichen, in denen die Inzidenz niedrig ist, eine Trainingsmöglichkeit in Gruppen auch in der Halle“, so Hüdepohl

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen