Schmeichelhafter 5:0-Erfolg des SV Phiesewarden

Verhoef-Elf hat in der ersten Halbzeit gegen den TuS Varel Glück - Nach Wiederbeginn gesteigert

Anzeige

Dass der SV Phiesewarden zur Halbzeit mit 2:0 gegen den TuS Varel führte, spiegelte nicht den Spielverlauf wider. Denn die Friesländer waren die spielbestimmende Mannschaft. Erst nach Wiederbeginn wurden die Gastgeber besser und fuhren zum Auftakt die ersten drei Punkte ein (5:0).

Die Hausherren konnten sich im ersten Abschnitt bei ihrem Torhüter Phil Schaffarzyk bedanken, dass Varel nicht in Führung ging. Er vereitelte drei hochkarätige Möglichkeiten. Auf der Gegenseite zeigte sich der Gastgeber gnadenlos effektiv. Von drei Chancen münzten die Phiesewarder zwei in Torerfolge um.

Marcel Härte schnürt Doppelpack

Vor dem 1:0 vergab Fynn Baumgardt eine gute Chance. Danach war es Lukas Schröder, der eine Vorarbeit von Fynn Baumgardt zum 1:0 nutzte. Vorausgegangen war eine Balleroberung von Till Wickner am gegnerischen Strafraum. Mit dem Pausenpfiff erzielte Baumgardt nach feinem Zuspiel von Marcel Härtel das 2:0. Den Gästen war anzumerken, dass sie es kaum glauben konnten, in Rückstand zu liegen. „Das Positive war das Ergebnis“, meinte SVP-Coach Nico Verhoef.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach Wiederbeginn ließ Varel nach und Phiesewarden steigerte sich. In der 63. Minute erhöhte Schröder auf 3:0. Es folgte ein Härtel-Doppelpack. Der Sechser kombinierte sich zweimal mit einem feinen Doppelpass mit Fynn Baumgardt hinter die Kette der Gäste. Freistehend schloss er erfolgreich ab.

Die Hausherren ließen noch weitere Chancen aus. Lukas Schröder, Fynn Baumgardt, Christoph Reiprich und Nelson Omar Pimiento Niera hätten noch Tore erzielen können. So blieb es beim 5:0, das aufgrund der ersten Hälfte durchaus schmeichelhaft ist. „Am Ende zählen die Punkte“, brachte es SVP-Kapitän Tjark Pankratz auf den Punkt.

Die Statistik

  • SVP: Phil Schaffarzyk – Simon Wiecking, Christoph Reiprich, Jerome Ahlers (76. Bastian Wendland), Till Wickner (46. Omar Music), Fynn Baumgardt, Marcel Härtel, Lukas Schröder (76. Nelson Omar Pimiento Niera) , Tjark Pankratz, Julian Koopmann, Burak Acar (35. Rune Diercks).
  • Tore: 1:0 Schröder (34.), 2:0 Baumgardt (45.), 3:0 Schröder (63.), 4:0 Härtel (80.), 5:0 Härtel (84.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige