Seefelder Darter verlassen Abstiegsplatz

DC Steelfire gewinnt Kellerduell der Weser-Ems-Klasse gegen den Tabellenletzten VfB Oldenburg II

Anzeige

Der DC Steelfire Seefeld hat in der Dart-Weser-Ems-Klasse mit 8:4 gegen die zweite Mannschaft des VfB Oldenburg gewonnen. Damit verließ er den sieben Platz (erster Abstiegsrang) und ist Fünfter der Achter-Staffel.

Nach der Niederlage in Bramstedt wollten die Seefelder im letzten Heimspiel dieses Jahres gegen einen doppelten Punktgewinn verbuchen, um Anschluss ans Mittelfeld zu halten. Hoffnung auf einen Erfolg machte die Tatsache, dass Holger Gerriets nach seiner Verletzung wieder mitwirkte und das Team damit erstmals komplett antrat.

172er von Holger Gerriets

Es wurde die erwartet spannende Partie. „Die begeisterten Zuschauer bekamen ein attraktives Spiel mit vielen tollen Highscores, unter anderem ein 172er von Gerriets, zu sehen. Es gab tolle High-Finishs und packende Duelle“, berichtete der Abteilungsleiter des Seefelder TV, Udo Lienemann.

Anzeige

Anzeige

Gerriets verlor zum Auftakt trotz einer guten Leistung. Sven Büsing glich aus. Karsten Hochmuth bezwang seinen Gegner ebenfalls. Christian Such unterlag im Entscheidungsleg (2:3). Das Doppel Gerriets/Büsing hatte das Nachsehen, Hochmuth/Such setzten sich durch, so dass es 3:3 stand.

Gerriets (3:0) und Büsing (3:1) brachten Seefeld erstmals in Führung. Nach Hochmuths Niederlagen und Suchs Sieg stand es 6:4. Die beiden Schlussdoppel gingen an die Gastgeber. Gerriets/Büsing (3:0) und Such/Hochmuth (3:2) schraubten das Ergebnis auf 8:4 in die Höhe. In der letzten Begegnung 2019 tritt der STV am Dienstag, 20 Uhr, beim DC Hammelwarden an.

Die Statistik

STV: Holger Gerriets (1), Sven Büsing (2), TC Christian Such (1), Karsten Hochmuth (1) Büsing/Gerriets (1), Such/Hochmuth (2).

Anzeige (Markant Ellwürden)