Serie des TuS Jaderberg reißt in Ohmstede

Skibba-Elf unterliegt nach neun ungeschlagenen Pflichtspielen mit 0:4

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die letzte Niederlage hatte der TuS Jaderberg am 9. September beim FC Zetel (1:4) kassiert. Danach hat das Team von Spieler-Trainer David Skibba neun Spiele in Serie nicht verloren. Nun hat es die Jaderberger wieder erwischt. Beim 1. FC Ohmstede gab es eine 0:4-Niederlage.

In den ersten Minuten hatten die Gäste sehr gute Einschussmöglichkeiten. Doch weder Christopher Nickel noch Dennis Jöstingmeier konnten das Leder im Netz unterbringen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Torraumszenen. Nickel traf noch einmal den Pfosten.

Ohmstede legt nach Wiederanpfiff nach

Die Hausherren zeigten sich Abschluss effektiver als der TuS. „Gefühlt hat Ohmstede zweimal aufs Tor geschossen und zwei Tore erzielt. Ich will nicht sagen, dass das 0:2 zur Pause unverdient gewesen ist, es hätte aber auch anders stehen können“, sagte David Skibba.

Anzeige

Im zweiten Abschnitt legten die Gastgeber schnell die Tore 3 und 4 nach. „Wir haben danach Moral bewiesen und weiter nach vorne gespielt“, so Skibba. Ein Heber von Tobias Büsing ging ebenso knapp vorbei wie ein Schuss von Martin Wolf aus 18 Metern. „Uns blieb ein Tor vergönnt“, sagte Skibba. „Wir haben nicht schlecht gespielt, auch wenn das Ergebnis etwas anderes sagt. Nun wollen wir in den nächsten Wochen noch einmal alles reinwerfen, dann haben sich die Jungs die Winterpause auch wirklich verdient.“

Die Statistik

  • TuS: Marcel Jasper – Dennis Jöstingmeier, Christopher Nickel, Jonas Jürgens, Kai-Michael König, Martin Wolf, Jörn Jürgens, Jan-Ole Meiners, David Skibba, Jöran Coldewey, Torben Coldewey; Bank: Sven Mittelstädt, Tobias Büsing, Jannik Scholz, Max Lange, Kevin Rajes
  • Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0

Anzeige