SG Burhave/Stollhamm holt den ersten Punkt

Butjenter spielen 3:3 beim VfL Wilhelmshaven - Zwei Ampelkarten

Nach vier Niederlagen in Folge hat die SG Burhave/Stollhamm ihren ersten Punkt geholt. Die Butjenter spielten beim Tabellensiebten VfL Wilhelmshaven 3:3. Einziger Wehrmutstropfen für die SG waren zwei Gelb-Rote Karten in der Schlussphase.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In der 11. Minute gerieten die Gäste nach einem Distanzschuss in Rückstand. Kurze Zeit später schlugen sie aber zurück. Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Arne Hansing auf Mike Timmermann, der zum 1:1 einnickte.

Jakob Rohde trifft zum 3:2

Es ging munter weiter: In der 33. Minute spielte Julian Hasemann auf Jakob Rohde, dessen Querpass Arne Hansing einschieben konnte. „Danach hatten beide Seiten ihre Chancen“, berichtete Hasemann. Mit dem Pausenpfiff kassierte die SG den Ausgleich. Nach einer Einzelaktion wehrte Torhüter Marvin Wieting den Ball noch ab, doch der Abpraller landete auf dem Kopf von Lubbe, sodass das Leder ins Tor trudelte – 2:2 (45.).

Anzeige (Markant Ellwürden)

Acht Minuten nach Wiederbeginn gingen die Butjenter erneut in Führung. Falk Meiners spielte auf Jakob Rohde, der sich durchsetzte und zum 3:2 abschloss. Auf der Gegenseite fasste sich Dohle aus 40 Metern ein Herz und der Sonntagsschuss schlug unter der Latte ein – 3:3 (66.).

SG ist in der Schlussphase in Unterzahl

Aus SG-Sicht verlor der Schiedsrichter in der Schlussphase ein wenig seine Linie. „Es wurden schnell viele Gelbe Karten verteilt, die teilweise nicht gerechtfertigt waren“, berichtete Hasemann. So sah Jakob Rohde in der 75. Minute die Ampelkarte. In Unterzahl verteidigten die Butjenter den Punkt, auch eine weitere Ampelkarte gegen Mike Timmermann und eine achtminütige Nachspielzeit sollten an dem Remis nichts mehr ändern.

„Für uns war es wichtiger Punktgewinn, den wir uns auch verdient haben“, so Hasemann. Besonders stark spielten Björn Stolle und Jakob Rohde.

Die Statistik

  • SG: Marvin Wieting – Timo Laverentz, Mike Timmermann, Björn Stolle, Arne Hansing, Jakob Rohde, Niklas Kittel, Julian Hasemann, Julian Stolle, Falk Meiners, Lasse Neehuis; eingewechselt: Moritz Hohn, Simon Gunzelmann, Simon Cornelius, Nico Lauw
  • Tore: 1:0 Lubbe (11.), 1:1 Timmermann (16.), 1:2 Hansing (33.), 2:2 Lubbe (45.), 2:3 Rohde (53.), 3:3 Dohle (66.)
  • Gelb-Rote Karten: Rohde (75., SG), Timmermann (90.+2, SG)

Anzeige