SG Burhave/Stollhamm löst Ticket für die Aufstiegsrunde

2:2 beim Tabellenvorletzten TuS Varel reicht den Butjentern - Hendrik Simon mit Doppelpack

Anzeige (Markant Ellwürden)

Einen Punkt brauchte die SG Burhave/Stollhamm noch im letzten Spiel der Qualifikationsrunde, um sicher bei der Aufstiegsrunde dabei zu sein. Den holte das Team von Jürgen Penshorn am Sonntag beim TuS Varel. Dank eines Doppelpacks von Hendrik Simon hieß es nach 90 Minuten 2:2.

„Nun freuen wir uns auf fünf Spiele, bei denen wir nichts zu verlieren haben“, sagte SG-Spieler Julian Hasemann, dessen Team ebenso für die Aufstiegsrunde qualifiziert ist wie der TSV Abbehausen II, BV Bockhorn und STV Wilhelmshaven. Zwei Plätze sind noch zu vergeben. Der FSV Jever, SV Phiesewarden und ESV Nordenham machen diese unter sich aus. Jever kann dabei nur noch zuschauen und muss hoffen, dass entweder der SVP (beim VfL Wilhelmshaven) oder der ESV (beim TSV Abbehausen II) patzt.

Starke Leistung von Kian Mika Ortel

Nach langem Abtasten war es Hendrik Simon, der die Butjenter nach Vorlage von Benjamin Frelock mit 1:0 in Führung brachte (39.).

Anzeige (Markant Ellwürden)

Im zweiten Abschnitt schlug Undav mit einem direkt verwandelten Freistoß zurück. Auf den Tor-Riecher von Hendrik Simon kann sich die SG jedoch verlassen – 1:2 (63.). In der 77. Minute war Varel wieder an der Reihe. Nach einer Ecke köpfte Erek zum Ausgleich ein.

Nach dem 2:2 gerieten die Gäste ins Schwimmen, brachten den Punkt aber über die Zeit. Somit ist das Saisonziel bereits jetzt erreicht. Ein Sonderlob verdiente sich Kian Mika Ortel, der als Feldspieler den etatmäßigen Stammkeeper Marvin Wieting vertrat und mit seinen Paraden am 2:2 maßgeblichen Anteil hatte.

Die Statistik

  • SG: Kian Mika Ortel – Tammo Ölrichs, Mike Timmermann, Moritz Hohn, Marcel Willms, Tim Reiners, Hendrik Simon, Jakob Rohde, Felix Eisenhauer, Julian Stolle, Benjamin Frelock; eingewechselt: Nico Ölrichs, Julian Hasemann.
  • Tore: 0:1 Simon (39.), 1:1 Undav (58.), 1:2 Simon (63.), 2:2 Erek (77.).

Die Tabelle