SG Großenmeer/Bardenfleth verpasst Punktgewinn

Absteiger spielt 0:1 bei der SG SW Oldenburg II

Anzeige

Mit einer Mischung aus erster, zweiter und dritter Mannschaft ist die SG Großenmeer/Bardenfleth am Freitagabend bei der SG SW Oldenburg II angetreten. Trotz des „letzten Aufgebots“ zeigten die Gäste eine gute Leistung, standen aber trotzdem mit leeren Händen da (0:1).

Da SG-Trainer Tilo Ziegert ortsabwesend war, kümmerte sich Florian Bierbaum um das Team. „Der Kader war noch dünner als am Dienstag“, sagte er. Da hatte die SG ihre Auftaktpartie gegen den 1. FC Ohmstede II mit 1:4 verloren.

Ärgerliches Eigentor

Zunächst mussten sich die Gäste noch finden, sodass die Oldenburger in den ersten 25 Minuten besser waren. Durch ein ärgerliches Eigentor von Dustin Breuhahn geriet Großenmeer/Bardenfleth in Rückstand (25.). „Danach haben wir ins Spiel gefunden“, so Bierbaum

Anzeige

In der zweiten Halbzeit drängten die Gäste auf den Ausgleich. „Das Ding wollte aber einfach nicht rein.“ So blieb es beim 0:1. „Ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen.“

Die Statistik

  • SG: Frithjof Allmers – Wilke Logemann, Dustin Breuhahn, Theis Battermann-Menke, Patrick Ficke, Nils Städtler, Corvin Harms, Tamme Logemann, Marcel Freier, Andre Dirks, Jan-Wilhelm Hullmann; eingewechselt: Martin Menke, Lasse Büttner
  • Tor: 1:0 Eigentor Breuhahn (25.)