SG Großenmeer/Bardenfleth verpasst Überraschung

1:2-Niederlage beim Tabellenführer VfL Edewecht

Anzeige

Die SG Großenmeer/Bardenfleth hat beim Tabellenführer VfL Edewecht eine Überraschung nur knapp verpasst. Das Team von Trainer Tilo Ziegert unterlag auf dem Kunstrasenplatz mit 1:2.

„Wir haben uns gut verkauft. Edewecht steht schon verdient da oben in der Tabelle. Aber wir haben es den Gastgebern nicht leicht gemacht“, berichtete Ziegert. Die Gäste standen sicher und konzentriert in der Defensive. Sie brachten ein torloses Remis in die Pause.

Tammo Logemann verkürzt auf 1:2

Auch nach Wiederbeginn machte es Großenmeer/Bardenfleth in der Defensive gut, geriet durch einen Elfmeter allerdings in Rückstand. Edewecht bekam einen indirekten Freistoß im Strafraum zugesprochen. Die Gäste waren nicht wach und unterbanden den Torabschluss mit einem Foul (55.).

Anzeige

Anzeige

Sieben Minuten später erhöhten die Hausherren auf 2:0. „Ein gut herausgespielter Treffer, der schwer zu verteidigen war“, so Ziegert. In der 67. Minute verkürzte Tammo Logemann nach einem Konter auf 1:2. Mehr war jedoch nicht drin für die SG. „Im Spiel hatten wir schon den einen oder anderen Konter. In der 1 .Halbzeit rettete die Latte den VfL Edewecht vor unserem 1:0. Am Ende haben wir alles nach vorne geworfen. 1 Punkt wäre nicht unverdient gewesen.“

Die Statistik

  • SG: Frithjof Allmers – Hanke Harms-Hermann, Wilke Logemann (62. Malte Heinemann), Dustin Breuhahn (89. Patrick Ficke), Theis Battermann-Menke, Thorben Bunjes (62. Nils Grunemeyer), Jan-Wilhelm Hullmann, Jonas Schwarting, Tamme Logemann (83. Jonke Haase), Hendrik von Häfen, Christoph von Minden.
  • Tore: 1:0 Block (55., Elfmeter), 2:0 Hillje (62.), 2:1 T. Logemann (67.).

Die Tabelle