SGSSR geht gegen LTS 3 baden

Die stark ersatzgeschwächten Stadlander sind nahezu chancenlos

Anzeige

Anzeige

Wer am vergangenen Sonntag einen netten und unterhaltsamen Fußballnachmittag in Schwei verbringen wollte, der wurde von den Mannen der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor maßlos enttäuscht. Mit 2-5 (1-2) haben die Stadlander ihr Testspiel gegen LTS Bremerhaven III verloren.

Auf einem  schwierig zu bespielenden Rasenplatz in Schwei sollte sich zu keiner Zeit ein wirklich ansehnliches Fußballspiel entwickeln. Hauptgrund hierfür war allerdings die „Leistung“ der Gastgeber.

SGSSR geht aus dem Nichts in Führung

Beide Mannschaften kamen in der Anfangsphase nur sehr schwer in die Partie. Der kleine und sehr unebene Platz sorgte bei beiden Mannschaften für arge Probleme. Torchancen waren in der Anfangsphase Mangelware. Die Gastgeber veruschten ihr Spiel aufzuziehen, glänzten allerdings lediglich mit einfachsten Fehlpässen. Die Gäste aus Bremerhaven agierten vornehmlich mit langen Bällen und sollten damit besser fahren.

Anzeige

Umso überraschender war der Führungstreffer der SGSSR in der 18.Minute durch Kevin Lanzendörfer.

Personalsituation verschlechtert sich weiter

Im weiteren Verlaufe wurde das Spiel der Gastgeber nicht besser, eher war das Gegenteil der Fall. Die Gäste von der anderen Weserseite übernahmen das Kommando und erarbeiteten sich erste bessere Chancen.

Nach 24 Minuten ging es mit der Personalmisere der Gastgeber weiter, Rico Deharde musste erneut mit Oberschenkelproblemen den Platz verlassen. Nur zehn Minuten später traf es nach einem Tritt in den Boden dann SG-Torwart Mike Borchers mit einer Knieverletzung. Auch er musste vom Platz und konnte nicht weitermachen. Den Posten im Tor übernahm Jannes Müller nach fast vierjähriger Inaktivität vom Fußball – danke an dieser Stelle an dich. Und weil es noch nicht genug war, musste auch der angeschlagen in die Partie gegangene Kai Büsing nach gut 40 Minuten ersetzt werden.

Kurz vor der Halbzeit konnten die Bremerhavener mit einem Doppelschlag dann verdienterweise die Führung übernehmen (44. und 48. Minute).

Zweite Halbzeit ohne Besserung

Auch in der zweiten Halbzeit sollte fußballerisch keine Besserung erfolgen. Die einzig positiven Meldungen auf Seiten der Gastgeber: der Kampf wurde angenommen und es hat sich kein weiterer Akteur verletzt.

In der 68.Minute kam man durch Sebastian Rabe noch zum 2-2 Ausgleich, ehe die Bremerhavener in den letzten 15 Minuten mit drei weiteren Treffern den 2-5 Endstand besiegelten.

Am heutigen Dienstag, 10.08.2021, gibt es ab 19:30 Uhr in Seefeld die Möglichkeit es besser zu machen. Hier trifft die SGSSR auf den TSV Wulsdorf II.

Die Statistik

  • SGSSR: Mike Borchers – Sebastian Rabe, Rico Deharde, Derk Vollers, Christian Neumann, Timo Patz, Niels-Haitze Osinga, Kevin Lanzendörfer, Kai Büsing, Soeren Herden, Marek Scherweit; eingewechselt: Thade Wiese, Bastian Gerdes, Jannes Müller, Martin Schulz
  • Tore: 1-0 Lanzendörfer (18.); 1-1 LTS  (44.); 1-2 LTS (48.); 2-2 Rabe (68.); 2-3 LTS  (78.); 2-4 LTS (85.); 2-5 LTS (88.).

Die Bilder

Anzeige