SGSSR gibt Zwei-Tore-Vorsprung noch aus der Hand

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor unterliegt nach 2:0 und 3:1 noch mit 3:4 gegen RW Sande

Anzeige

Mit 2:0 und 3:1 führte die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor gegen RW Sande. Die Stadlanderinnen haben sich aber noch von der Siegerstraße verdrängen lassen und verloren ihre Heimpartie mit 3:4.

„In den ersten Minuten waren wir klar spielbestimmend“, sagte SGSSR-Trainer René Smilgies. In der 16. Minute machte Lena Tiarks aus 35 Metern das verdiente 1:0. Nur vier Minuten später konnte Gesa van der Velde sich stark gegen die Abwehr durchsetzen und das 2:0 erzielen.

Gesa Marie van der Velde erzielt ihren zweiten Treffer

„Doch danach kam Sande besser ins Spiel und wir haben durch einen Stellungsfehler das 2:1 kassiert. Danach konnten Gesa nach einer schönen Hereingabe von Imke Kaemena auf 3:1 erhöhen. In der 40. Minute konnte Sande dann wieder auf 3:2 verkürzen“, so Smilgies.

Anzeige

Nach dem 2:3 erhöhten die Friesländerinnen den Druck. Die routinierte Kirsten Sagehorn nutzte ihre ganze Erfahrung und konnte immer wieder gefährliche Flanken vor das SGSSR-Tor bringen. So kam es wie es kommen musste und es fiel das 3:3.

Zwei strafstoßwürdige Szenen

In der 75. Minute köpfte Lea-Sophie Mahlstede unglücklich ins eigene Tor. „Die letzten 10 Minuten gehörten dann wieder uns und wir konnten uns noch einige Torchancen herausspielen. Beste Chance hatte Imke Kaemena, aber ihr versprang der Ball kurz vor der Torlinie“, so der SGSSR-Coach.

„Dann kam es in der 91. Minute zu gleich zwei strafstoßwürdigen Szenen, warum die Pfeife des Schiedsrichters nicht ertönte, wusste keiner. Sogar die Gegner meinten, dass war mindestens einmal Elfmeter. Da wurden im gesamten Spiel harmlosere Szenen abgepfiffen. Aber so ist Fußball und jeder macht mal Fehler. Trotzdem kann man die positiven Sachen aus dem Spiel mit ins Wesermarsch-Derby nehmen und wieder punkten.“

Die Statistik

  • SGSSR: Sarah Bronn – Thalke Horstmann, Swantje Logemann, Siona Wulf, Gesa Marie van der Velde, Imke Kaemena, Geke Bischoff, Geeke Meiners, Nomkea Alexia Padeken, Lea-Sophie Mahlstede, Lena Tiarks; eingewechselt: Ivesa von Häfen, Jaqueline Hadeler, Lara Marie Wimmer.
  • Tore: 1:0 Tiarks (20.), 2:0 van der Velde (20.), 2:1 Sagehorn (23.), 3:1 van der Velde (33.), 3:2 Korff (40.), 3:3 Mosler (55.), 3:4 Eigentor Mahlstede (75.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige