SGSSR kommt in Neuenburg unter die Räder

Personell geschwächte Stadlander verlieren bei gut aufgelegten Friesländern verdient 5-1 (2-0).

Anzeige

Anzeige

Am vergangenen Sonntag musste die zuletzt fünf Spiele in Folge ungeschlagene SG Schwei Seefeld Rönnelmoor wieder eine Niederlage einstecken. Nach einem witterungsbedingten Tausch des Heimrechts verlor man auf dem Neuenburger Kartoffelacker hochverdient mit 5-1 (2-0). Die Niederlage hätte ohne die gute Leistung von SG-Keeper Tim Spiekermann und dem Neuenburger Unvermögen vor dem Tor noch übler ausfallen können.

Die Gastgeber machten von Beginn an wahnsinnig Druck und spielten ein sehr hohes Pressing auf dem sehr kleinen Platz. Die SG war damit sichtlich überfordert und kassierte bereits nach 4 Minuten das 1-0. In der Folge diktierte Neuenburg die erste Halbzeit nach Belieben, konnte bis zur Halbzeit jedoch nur auf 2-0 (39.Minute) erhöhen. Das es lediglich 2-0 stand, war für die Gäste der einzig positive Punkt zur Halbzeit.

Neuenburg mit Chancenplus

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste zumindest kämpferisch ein wenig hochfahren, fußballerisch lief weiterhin nicht viel zusammen. Neuenburg hatte auch im zweiten Durchgang ein deutliches Plus an Chancen, verpasste es aber die Führung weiter auszubauen. Verletzungen von Soeren Pudel, Marek Scherweit und Tino Wiese ließen dann jedoch die letzten verbliebenen Hoffnungen schwinden.

Anzeige

Anzeige

Wie aus dem Nichts kam dann der 2-1 Anschlusstreffer per direktem Freistoß von Sebastian Rabe. Nur eine Minute später war jedoch jegliche Hoffnung dahin, nach einem Patzer musste man das vorentscheidende 3-1 einstecken. Als man in der Schlussphase alles nach vorne warf, fang man sich noch die Tore 4 und 5 (per 11m).

Die Tabelle