SGSSR mit ungefährdetem Heimerfolg

Gastgeber überrollen den VFL Wilhelmshaven II mit 8-0

Anzeige

Langsam scheint die Saison für die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor in die gewünschte Richtung zu laufen. Nach dem fußballerisch mageren Erfolg vom letzten Wochenende wurde der VFL Wilhelmshaven heute mit 8-0 (3-0) abgefertigt. Dabei hätte der Sieg für die Gastgeber durchaus noch höher ausfallen können.

Am heutigen Sonntag konnte SGSSR-Coach Daniel Schönig nahezu aus dem Vollen schöpfen. Abgesehen von den drei Torhütern Marten Schwäke, Christoph Kallweit und Dominik Braune musste man auf Seiten der Gastgeber lediglich auf Marek Scherweit, Vincent Brüning und Martin Schulz verzichten. Für die verletzten Torhüter stand Dominik Wähler aus der zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten.

Schwungvoller Beginn der Gastgeber

Nach einer lautstarken und motivierenden Ansprache von Schönig kam die SGSSR hochmotivert aus der Kabine. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Fußballspiel mit deutlichen Vorteilen auf Seiten der SG. Die Überlegenheit zeigte sich in viel Laufbereitschaft, gewonnenen Zweikämpfen und gut herausgespielten Torchancen. Für das erlösende 1-0 sorgte letztlich Nico Strowitzki nach feiner Vorarbeit von Marcel „BumBum“ Böseler (21.).

Anzeige

Rund eine Viertelstunde später sorgte Mittelfeldmotor Philipp Brüning für das hochverdiente und erleichternde 2-0. Auch zwei verletzungsbedingte Wechsel sollten dem druckvollen Spiel der SG keinen Abbruch tun. Fünf Minuten vor der Pause war es letztlich Marcel Böseler, der zum 3-0 Pausenstand einnetzte. Von den Gästen kam bis zu diesem Zeitpunkt, abgesehen von einem ungefährlichen Torschuss, überhaupt nichts.

Perfekter Start in den zweiten Durchgang

Zur Pause war die Freude bei den Gastgebern zurecht groß. Und auch die mahnenden Worte bezüglich des zweiten Durchganges sollten fruchten. Innerhalb der ersten sechs Minuten des zweiten Durchganges erhöhten Philipp Brüning und Kapitän Ole Minnemann auf 5-0. In der 59. Minute gab es mit dem 6-0 durch Ole Minnemann das sehenswerteste Tor des Tages zu sehen. Ein wundervoller Pass von Philipp Brüning wurde durch Minnemann per gefühlvollem Lupfer vollendet.

Auch als auf Seiten der Gäste die Moral zusehend weniger wurde, gab man auf Seiten der Heimmannschaft weiter Gas. So konnten sich auch Derk Vollers (67.) mit seinem ersten Pflichtspieltor in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt des Torreigens setzte erneut Ole Minnemann mit dem 8-0 Endstand in der 70. Minute. Die letzten 20 Minuten der Partie plätscherten dann vor sich hin.

Von den Gästen kam weiterhin wenig bis gar nichts. Erneut waren es zwei bis drei ungefährliche Schüsse aus der Distanz, welche Dominik Wähler keine Mühen bereiteten.

Drittes Heimspiel am 15.09.19

Am kommenden Sonntag kommt es für die SGSSR zum dritten Heimspiel in Folge. Gegner werden dort die Gäste aus Middelsfähr sein.

Endlich haben die Jungs einmal das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Jeder Spieler von Nummer 1 bis 23 war hellwach und hat alles gegeben. So macht Fußball Spaß! Trotzdem dürfen wir uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen.
Daniel Schönig, Trainer SGSSR

Statistik

  • SGSSR: Dominik Wähler, Soeren Pudel, Timo Patz, Bastian Gerdes, Derk Vollers, Tino Wiese, Philipp Brüning, Tjark Pöpken, Nico Strowitzki, Marcel Böseler, Soeren Herden, eingewechselt: Ole Minnemann, Jan-Ole Horstmann, Thimon Hülsmann, Rico Deharde
  • Tore: 1:0 Strowitzki (21.), 2:0 P. Brüning (36.), 3:0 Böseler (40.), 4:0 P. Brüning (49.), 5:0 Minnemann (51.), 6:0 Minnemann (59.), 7:0 Vollers (67.), 8:0 Minnemann (70.)

Die Bilder

Die Tabelle



Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen