SGSSR unterliegt beim Tabellenzweiten

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor verliert mit 1:5 bei der SG FriEdA II

Anzeige

Nach einmonatiger Fußballpause standen die Spielerinnen der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor wieder auf dem Platz. Beim Tabellenzweiten SG FriEdA verlor der Tabellenvorletzte mit 1:5.

Aufgrund vieler Spielverlegungen kam es zu der langen Pause. „Dass wir lange nicht mehr gespielt haben, hat man auch gemerkt. Auf einem seifigen Platz kamen wir nie so richtig ins Spiel. Wir hatten kaum Torraumszenen und wie in den letzten Spielen ging nach vorne nicht viel“, berichtete SGSSR-Trainer René Smilgies.

van der Veldes Anschlusstreffer bringt keinen Schwung

Durch mangelnde Konzentration und individuelle Fehler fielen die ersten beiden Gegentore. Kurz vor der Pause konnte Gesa Marie van der Velde verkürzen.

Anzeige

„Leider haben wir in der zweiten Halbzeit den Schwung nicht mitnehmen können. Die Niederlage war verdient. Jetzt trainieren wir noch zweimal und werden dann eine kurze Pause einlegen, um mit der Vorbereitung für die restlichen 11 Spiele zu starten und wieder den Fußball zu zeigen, den man von uns gewohnt ist“, so der Coach.

Die Statistik

  • SGSSR: Lena Tiarks – Thalke Horstmann, Sarah Köhne, Swantje Logemann, Lara Marie Wimmer, Imke Kaemena, Geke Bischoff, Geeke Meiners, Nomkea Alexia Padeken, Jaqueline Hadeler, Jurkea Meiners; eingewechselt: Vivian Stammen, Gesa Marie van der Velde, Ivesa von Häfen, Desiree Irene Morssink.
  • Tore: 1:0 Thoben (7.), 2:0 Komrowski (30.), 2:1 van der Velde (44.), 3:1 von Thülen (52.), 4:1 Thoben (65., Elfmeter), 5:1 Thoben (90.).

Die Tabelle