Sören Horstmann führt HSG Unterweser zum Sieg

Regionsliga: Spitzenreiter siegt beim Tabellenvierten VfL Oldenburg II mit 23:19

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die HSG Unterweser bleibt vorerst Spitzenreiter in der Regionsliga. Beim VfL Oldenburg II siegte die Mannschaft von Spieler-Trainer Malte Clari mit 23:19. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war Sören Horstmann, der 13 Tore zum Erfolg beisteuerte. Mit 16:6 Punkten steht die HSG vor dem VfL Edewecht (14:0). (von Olaf Büker)

Da die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen waren, mussten sich die Mannschaften auf einen Unparteiischen einigen. Den Job übernahm Alexander Schnitger, der eigentlich für die HSG das Tor hütet.

Knappe Pausen-Führung

Zunächst war das Spiel sehr ausgeglichen. Die HSG Unterweser lag bis zum 11:11 in der 26. Minuten immer knapp vorne. Beim Seitenwechsel führte die HSG mit 13:11.

Anzeige

Auch in der zweiten Hälfte behauptete der Gast seine Führung. Ab der 35. Minute schien es, als könnte sich die HSG langsam etwas absetzen. In der 40. Minute stand es 17:14. Doch die Spieler des VfL Oldenburg gaben sich noch nicht geschlagen und kamen in der 46. Minute wieder auf 18:17 heran.

Die letzte Viertelstunde war recht torarm. Beide Mannschaften leisteten sich viele Fehlversuche. Doch die HSG blieb auch dank ihres überragenden Torschützen Sören Horstmann in Front. So konnte sich die Clari-Sieben über eine 23:19-Auswärtssieg freuen.

Die Statistik

  • HSG: Sean Lotz – Sören Horstmann (13/5), Viktor Schwarz (5), Alec Bohlken (3), Malte Clari (1), Tomke Arens (1), Daniel Pargmann, Mark Töllner,  Nils Brüning, Joel Palm.

Die Bilder

Anzeige