SpVgg Berne freut sich über drei Punkte zum Kreisliga-Auftakt

Schneider-Elf setzt sich mit 2:0 gegen den VfL Bad Zwischenahn durch

Anzeige

Trotz einer schwachen ersten Halbzeit darf sich die SpVgg Berne über drei Punkte zum Liga-Auftakt freuen. Das Team von Trainer Nils Schneider setzte sich mit 2:0 gegen den VfL Bad Zwischenahn durch. Die Tore erzielten Dennis Conze-Wichmann und Florian Rüscher innerhalb von 180 Sekunden.

„Wir sind überhaupt nicht in die Partie gekommen und haben sehr viele Fehlpässe im Spielaufbau gespielt“, sagte Nils Schneider. „Vielleicht hatte es auch mit der Nervosität vor dem ersten Pflichtspiel zu tun.“ So ging es torlos in die Pause.

„Ein verdienter Sieg“

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Hausherren. „Das war richtig stark. Wir haben tollen Kombinationsfußball gezeigt und sind besonders über die Außen gut nach vorne gekommen“, berichtete Schneider. „Am Ende war es auf jeden Fall ein verdienter Sieg.“

Anzeige

Die entscheidende Phase spielte sich zwischen der 68. und 71. Minute ab. Zunächst traf der zur Halbzeit eingewechselte Dennis Conze-Wichmann zum 1:0. Danach sorgte Daniel Rüscher für die Entscheidung.

Die Statistik

  • SpVgg: Daniel Anders – Pierre Litzcobi, Michael Kranz, Nico Kruck, Lukas Fischer, Peter Jascha Begkondu, Edsson Ramos, Erik Simon Stelljes, Daniel Rüscher, Patrick Guttmann (46. Dennis Conze-Wichmann), Ahmad Jawad (52. Fabian Neumann).
  • Tore: 1:0 Conze-Wichmann (68.), 2:0 Rüscher (71.).

Die Bilder

Anzeige (Markant Ellwürden)