SpVgg Berne II gibt 2:0 innerhalb von sechs Minuten aus der Hand

Steenken-Elf unterliegt mit 2:3 gegen Blau-Weiß Bümmerstede II

Anzeige

Die zweite Mannschaft der SpVgg Berne hat eine bittere Heimniederlage einstecken müssen. Trotz personeller Probleme führten die Gastgeber gegen Blau-Weiß Bümmerstede II mit 2:0 zur Pause. Nach Wiederbeginn drehten die Gäste die Partie. Innerhalb von sechs Minuten kassierte Berne drei Gegentore.

Aufgrund des Verletzungspechs standen nur 12 Spieler im Aufgebot. So mussten die „Achter“ Hauke Steenken und Tim Schwarting in der Innenverteidigung spielen. Zudem feierte Lucas Schmidt sein Debüt. Er empfahl sich mit einer starken Leistung für weitere Auftritte.

Rouben Frerichs verwandelt und verschießt Elfmeter

Trotz der dünnen Personaldecke lieferten die Hausherren eine starke erste Hälfte ab. „Das war die bis dato beste Saisonleistung“, meinte SpVgg-Kapitän Jan Heidenreich. In der 6. Minute verwandelte Rouben Frerichs einen Elfmeter. 120 Sekunden später zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt. Dieses Mal traf Frerichs nur die Latte.

In der Folgezeit blieben die Berner bissig und nach 23 Minuten erhöhte Dennis Hollmann auf 2:0. Mit der Zwei-Tore-Führung ging es auch in die Pause.

Torhüter muss verletzt den Platz verlassen

„Leider haben wir die ersten Minuten in der zweiten Halbzeit völlig verpennt“, sagte Heidenreich. Die Gäste zeigten sich zweikampfstärker und konnten so das Spiel drehen. Erschwerend hinzu kam, dass Keeper Marcel Borkus verletzt vom Platz gehen musste.

Nach dem 2:3 erarbeiteten sich die Berner noch zwei Großchancen. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen. „Mund abwischen, weiter geht’s. Nächste Woche steht dann das Rückspiel gegen SG SW Oldenburg II an, da werden wir wieder eingreifen und alles geben, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen! Hoffentlich werden bis dahin ein paar Verletzte in den Kader zurückkehren“, so Heidenreich.

Die Statistik

  • SpVgg: Marcel Borkus – Jan Heidenreich, Tim Schwarting, Maurice Schierenberg, Andree Ripken, Lukas Schmidt, Hauke Steenken, Dennis Hollmann, Moris Helmke, Lucas-Jonas Schmidt, Rouben Frerichs; eingewechselt: Florian Martin.
  • Tore: 1:0 Frerichs (6., Elfmeter), 2:0 Hollmann (23.), 2:1 Beck (48., Elfmeter), 2:2 Brüggemann (53.), 2:3 Cherubin (54.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige