SpVgg-Reserve dreht in der zweiten Halbzeit auf

Berne besiegt die SF Wüsting mit 4:2 - Zur Pause lag die Spielvereinigung mit 1:2 hinten

Anzeige

Die Reserve der Spielvereinigung Berne lag gegen die SF Wüsting zur Pause mit 1:2 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel lief bei den Gastgebern mehr zusammen, sodass sie das Testspiel noch mit 4:2 gewannen. Andree Ripken schnürte dabei einen Doppelpack.

„In der ersten Halbzeit waren wir nicht auf dem Platz und haben dem Gegner das Spiel überlassen“, sagte SpVgg-Coach Torsten Bruns. Daher war der 1:2-Rückstand zur Pause verdient.

Co-Trainer steht zwischen den Pfosten

In der Halbzeit stellte der Trainer um und wechselte dreimal. „Nach dem Seitenwechsel waren wir viel präsenter und haben Wüsting unser Spiel aufgedrückt und verdient gewonnen“, so Bruns. Er bedankte sich bei Co-Trainer Marcus Krösche-Dölz, der sich bereit erklärte, im Tor zu stehen. „Und auch die Mannschaft hat eine gute Moral gezeigt.“

Anzeige

Die Statistik

  • SpVgg: Marcus Krösche-Dölz – Tim Brüggemann, Tim Buntrock, Tim Schwarting, Marten Dettmer, Andree Ripken, Hauke Steenken, Philipp Stührmann, Jan Schwarting, Hassan Abdilahi Abdirahman, Jan-Henrik Deters; eingewechselt: Tim Dörgeloh, Jan Heidenreich, Nils Blase, Dominik Nordenholt.
  • Tore: 1:0 Abdirahman (7.), 1:1 Schulz (21.), 1:2 Luitjens (30.), 2:2 Ripken (66.), 3:2 Ripken (77.), 4:2 Steenken (79.).

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen