Suayb Gürbüz schießt FCN zum Testspiel-Sieg

Kreisligist 1. FC Nordenham schlägt SG Wehden/Debstedt mit 1:0

Anzeige

Das lange Warten hatte am Donnerstag ein Ende. Nach mehr als 8 Monaten Zwangspause und nun etwas mehr als einer Woche nach dem Vorbereitungsstart konnten die Fußballer vom 1. FC Nordenham wieder ein (Test-)Spiel bestreiten. Gegner war die SG Wehden/Debstedt aus der Kreisliga Cuxhaven. Nach einer guten Leistung konnten die Nordenhamer den Platz als Sieger verlassen.

„Fürs erste Spiel nach so einer langen Pause können wir zufrieden sein. Wir haben zwischenzeitlich schon ansehnlich gespielt, uns aber wie so häufig leider nicht belohnt“, so FCN-Trainer Mario Heinecke nach dem Spiel. Nachdem zu Beginn noch Sand im Getriebe war, steigerte man sich kontinuierlich im Laufe der Partie.

Felix Hohn muss verletzt vom Platz

Viele Torchancen gab es in der ersten Halbzeit nicht zur verzeichnen, da beide Defensiven sehr sicher standen. Hasan Gündogar scheiterte mit einem Volley an der Latte während die Hausherren an FCN-Torwart Jendrik Heinecke scheiterten. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern.

Die Nordenhamer drückten die Cuxhavener immer weiter hinten rein und kamen durch gelungene Kombinationen zu Abschlüssen. Der eingewechselte Enis Alan sowie Rückkehrer Jan Luca Hedemann schafften es jedoch nicht den Ball im Tor unterzubringen. Dies gelang dafür Suayb Gürbüz. Nach einem katastrophalen Rückpass der Spielgemeinschaft spritzte er dazwischen, umkurvte den Torwart und traf zum Endstand ins leere Tor. Eine echte Chance konnten die Hausherren in Halbzeit zwei nicht aufs Papier bringen.

Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Linksverteidiger Felix Hohn, der nach einem harten Foul frühzeitig den Platz verlassen musste.

Die Statistik

  • FCN: Jendrik Heinecke – Jannik Weers, Daniel Bremer, Felix Hohn, Niklas Weers (46. Niklas Kittel), Mathis Schultze, Jan Luca Hedemann, Kaan Karahan (46. Nico Leuning), Suayb Gürbüz, Hasan Gündogar (66. Enis Alan), Mehmet Acar.
  • Tor: 0:1 Gürbüz (62.).

Anzeige