SV Nordenham ärgert den ungeschlagenen Spitzenreiter

Floorball: SV Nordenham unterliegt denkbar knapp gegen Hannover 96 II mit 6:7 – 15:5 gegen Braunschweig

Anzeige

Die Floorballer des SV Nordenham haben den 6. Spieltag in der Verbandsliga hinter sich. In Osnabrück traf der SVN auf UC Braunschweig II und den ungeschlagenen Tabellenführer Hannover 96 II. Gegen den Vorletzten holten die auf Rang 2 liegenden Nordenhamer einen ungefährdeten 15:5-Erfolg. Das Spitzenspiel verloren die Nordenhamer gegen die Landeshauptstädter mit 6:7.

UC Braunschweig II – SV Nordenham 5:15

Vor dem Spitzenspiel stand noch die vermeintliche Pflichtaufgabe auf dem Programm. Die Nordenhamer machten nicht den Fehler, den Tabellenvorletzten zu unterschätzen. Sie ließen den Ball und Gegner laufen und erspielten sich einige Torchancen. Kjel Richter, Marvin Erfurth und Sebastian Erstling sorgten nach vier Minuten für eine 3:0-Führung. Danach baute der SVN seinen Vorsprung schrittweise aus. Zur Halbzeit stand es 8:2.

Im zweiten Abschnitt war Marvin Erfurth viermal erfolgreich. Zudem parierte Julian Ulkowski einen Penalty, den Johannes Ruppel verursacht hatte. Felix Friese kam zu seinem dritten Saisoneinsatz. Kapitän Marvin Rahms gab sein Saisondebüt. Es war also ein fast rundum gelungenes Spiel aus SVN-Sicht. Einen Wehrmutstropfen gab es jedoch. Spielertrainer Sebastian Erstling fiel verletzungsbedingt während der Partie aus.

Anzeige

Die Statistik

  • SVN: Julian Ulkowksi – Viviane Malachinski (1), Sebastian Erstling (1), Marvin Rahms (3), Felix Friese, Kjel Richter (1), Johannes Ruppel (3), Marvin Erfurth (6).

Hannover 96 II – SV Nordenham 7:6

Somit fehlte Sebastian Erstling im Spitzenspiel. Die Hannoveraner hatten den Nordenhamern im Hinspiel die bisher einzige Saisonniederlage hinzugefügt. Das Spiel ging mit 14:2 an die Landeshauptstädter. Nun wollten die SVN-Akteure Revanche, obgleich sie sich keine großen Chancen ausrechneten.

„Wir wollten dem Gegner einen harten Kampf liefern, hinten gut stehen und die Partie so lange wie möglich offen halten“, sagte Sebastian Erstling. Ein Plan, der aufging. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Nach Marvin Erfurths Führungstor legte Hannover ein 3:1 vor. Drei Minuten vor der Pause verkürzte Marvin Erfurth auf 2:3 und er erzielte kurz nach Wiederbeginn den Ausgleich.

Anschließend waren wieder die 96er am Zug. Hannes Petersen erzielte drei Treffer in Folge. Danach kassierte Benedikt Stubbe eine Zwei-Minute-Strafe. In Überzahl erzielte Kjel Richter das 4:6. Danach musste Johannes Ruppel wegen Stoßens zwei Minuten vom Parkett. Auch Hannover nutzte die Überzahl. Petersen markierte das 4:7. In der Schlussminute kam der SVN durch einen Erfurth-Doppelpack noch auf 6:7 heran. Es verblieben 30 Sekunden, in denen den Nordenhamern jedoch der Ausgleich nicht mehr gelingen sollte.

In der Tabelle liegt Nordenham nun sechs Punkte hinter Hannover. Rang 2 gilt es am 8. März in der Sporthalle Mitte zu verteidigen. Dann spielt der SVN gegen den TuS Bloherfelde und den Tabellendritten aus Bremerhaven.

An diesem Wochenende ist die U 17 an der Reihe. Sie spielt in Bremen gegen Stade/Mittelnkirchen und den TB Uphusen. Nach zwei unglücklichen Niederlagen gegen die Buntentor Knights und die Sedelsberg Hawks hat der Nachwuchs den Anschluss an die Spitze verloren.

Die Statistik

  • SVN: Julian Ulkowksi – Viviane Malachinski, Sebastian Erstling, Marvin Rahms, Felix Friese, Kjel Richter (1), Johannes Ruppel, Marvin Erfurth (5).
Anzeige

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen