SV Nordenham fährt bitteren Sieg ein

Beim 65:62-Erfolg beim Hundsmühler TV muss Felix Schmidt mit dem RTW abtransportiert werden

Anzeige

Der SV Nordenham hat in der Regionsklasse den ersten Sieg eingefahren. Das Team von Trainer Marcus Woznica setzte sich mit 65:62 beim Hundsmühler TV durch. Allerdings kam bei den Nordenhamern nach der Schlusssirene kaum Freude auf, da sich Felix Schmidt verletzt hat und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Das Sportgasm-Team wünscht gute Besserung!

Die Gastgeber brannten zu Beginn ein Feuerwerk ab. Die ersten drei Angriffe schlossen sie jeweils mit einem Dreier ab und legten dann das 11:0 nach. Der SVN ließ sich davon nicht beirren. Im Gegenteil. Die Gäste legten einen 16:0-Lauf hin und führten mit 16:11. Am Ende des 1. Viertels führte Nordenham mit 20:13.

Hundsmühlen führt mit 60:58

Bis ins Schlussviertel konnten die Gäste ihren Gegner auf Abstand halten. Die Hausherren bekamen zunehmend Probleme mit Fouls, vor allem unter dem Korb. In den letzten 10 Minuten drehte Hundsmühlen noch einmal auf und der SVN kassierte einige schmerzhafte Dreier. So führten die Gastgeber kurz vor Schluss mit 60:58.

Anzeige

Es folgte die Schmidt-Verletzung. Danach bewiesen die Nordenhamer Moral und holten für ihren Teamkollegen noch den Sieg. In den letzten drei Minuten bogen sie das Spiel und gewannen mit 65:62.

Die Statistik

  • SVN: Lars Bliefernich (17), Peer Seltmann (6), Lars Lennart Beckereit (13), Tim Köpke (16), Simon Langbehn (5), Malte Seltmann (5), Felix Schmidt (4), Marcus Woznica.
  • Viertel-Ergebnisse: 13:20, 23:35, 41:48, 62:65.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen