SV Nordenham gewinnt auch das vierte Saisonspiel

Kreisliga: 74:30-Erfolg beim SV Ofenerdiek am späten Sonntagabend

Anzeige

Der SV Nordenham hat auch sein viertes Saisonspiel in der Basketball-Kreisliga gewonnen. Zur ungewohnten Anwurf-Zeit (Sonntag, 20.30 Uhr) fuhren die Nordenhamer mit neun Spieler zum SV Ofenerdiek III, der chancenlos war. Der SVN setzte sich mit 74:30 durch.

„Die Anfangsphase war schwierig, wir mussten uns an den rutschigen Hallenboden erstmal gewöhnen. Auch die Ofenerdieker hatten Probleme, Tempo zu machen. So lief das Spiel sehr ruhig und geordnet Angriff für Angriff ab. Anfangs haben wir unsere Würfe nicht gut getroffen und im ersten Viertel versäumt, unseren Center ins Spiel zu bringen“, berichtete Malte Seltmann vom SVN.

Jarrik Janßen dreht gegen Ex-Verein auf

Die Ofenerdieker trafen solide und so stand es nach 7 Minuten „nur“ 8:8-Unentschieden, trotz des Tabellenplatzunterschiedes. „Danach hatten wir ein paar erfolgreiche Situationen in Folge unter dem Korb und konnten uns in der Verteidigung steigern, zum Viertelende stand es 8:15.“

„Den Start in das zweite Viertel verschliefen wir, dadurch konnte Ofenerdiek kurzzeitig zum 17:17 ausgleichen. Wir stellten auf eine große Spielerformation mit 2 Centern und das machte den Unterschied. Zur Halbzeit hatten wir uns eine 27:19-Führung erspielt. Anfang des 3. Viertels machte unser Center Jarrik Janßen (Ex-Spieler von Ofenerdiek III) den Unterschied und sorgte für klare Verhältnisse. Die großen Spieler hatten kaum Gegenwehr und konnten durch viele einfache Korbleger schnell Punkten (26:40 nach dem 3. Viertel). Ofenerdiek kam kaum noch zu Punkten“, berichtete Seltmann.

Die Statistik

  • SVN: Torge Borchardt (4), Arian Fischer (2), Jarrik Janßen (27), Jan Kampen (8), Tom Kloy (14), Felix Schmidt (6), Malte Seltmann (2), Peer Seltmann (8), Loic Wempe (3).