SV Nordenham legt zu Hause los

Erste Spiele in Volleyball-Landesliga der Frauen

Nach Handball geht es am Wochenende auch beim Volleyball nach der langen coronabedingten Pause wieder mit Punktspielen los. In der Frauen-Landesliga startet der SV Nordenham am Sonnabend ab 15 Uhr mit einem Heimspieltag in der Sporthalle der Grundschule Süd.

Laut SVN-Kapitänin und Abteilungsleiterin Alexandra Taylor werde unter den vorgegebenen Hygieneregeln und mit den bestehenden Hygienekonzepten ein fast normaler Spielbetrieb ermöglicht. „Natürlich ist einiges anders und eingeschränkt, aber fest steht: Es wird wieder gespielt“, teilte sie mit.

Verstärkung aus der dritten Mannschaft

Die 2019 aufgestiegenen Nordenhamerinnen gehen in ihre zweite Landesliga-Saison. Zum Auftakt treffen sie auf den TSV Fischerhude-Quelkhorn und den ATSV Scharmbeckstotel, die zuletzt in einer anderen Landesliga-Staffel mitgewirkt haben. Die Mannschaft aus dem Landkreis Verden wurde Dritter, das Team aus dem Kreis Osterholz Sechster. „Es werden mit Sicherheit keine einfachen Gegner“, sagte Alexandra Taylor. Da der SVN in eine andere Staffel einsortiert wurde, sind die Kontrahenten unbekannt. Die Mannschaft von Trainer Hardy Ost freut sich auf „spannende Spiele“.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der einzige Wermutstropfen ist der bis auf ein Minimum geschrumpfte Kader. Er besteht nur noch aus sechs Akteurinnen. Zum Auftakt helfen vermutlich Smilla Lankenau, Irina Novikova und Hannah Lorenz aus dem dritten Team aus. Sie sind noch Jugendspielerinnen und können variabel in verschiedenen Mannschaften eingesetzt werden, ohne sich festzuspielen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen