SV Nordenham sichert den Verbandsliga-Klassenerhalt

Nordenhamer besiegen Schlusslicht TC Bad Essen mit 5:1 - Sieg steht nach Einzeln fest

Anzeige

Anzeige

Der SV Nordenham hat sich vorzeitig den Klassenerhalt in der Verbandsliga gesichert. Das wichtige Heimspiel gegen Schlusslicht TC Bad Essen gewann der SVN mit 5:1. Der Erfolg stand bereits nach den Einzeln fest.

Da Simon Enslin kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste, rückte Pierre Waller ins SVN-Aufgebot. Nach langer Verletzungspause hatte Waller gegen seinen Gegner Jan Schwert keine große Mühe zu bestehen (6:1, 6:3). Im zweiten Satz lag der SVN-Akteur zwischenzeitlich mit 0:3 zurück, fand dann aber wieder den roten Faden. Wallers Sieg bedeutete auch den Klassenerhalt. Denn Lars Hibbeler und Philip Ulrich siegten bereits zuvor. Somit stand das Remis fest, das benötigt wurde.

Siebenmal Einstand

Ein umkämpftes Spiel lieferten sich Philipp Ulrich und Hendrik Belde. Satz 1 ging knapp an den Nordenhamer (6:4). Der zweite Durchgang war etwas deutlicher (6:2). Beim Stand von 4:1 für Ulrich holte Belde zwei Punkte in Folge. Die dritte Rückhand landete knapp im Aus. „Das wäre jetzt auch dreimal Weihnachten in Folge gewesen“ meinte Ulrich. Er holte bei eigenem Aufschlag den Rückstand auf und nach siebenmal (!) Einstand hieß es 5:1. Die Vorentscheidung.

Anzeige

Lars Hibbeler (LK 9) hatte gegen den sechs Leistungsklassen tiefer eingestuften Christian Nürnberg wenig Mühe – 6:1, 6:4.

Das wäre jetzt auch dreimal Weihnachten in Folge gewesen.
Philipp Ulrich, Spieler des SV Nordenham

Den Abschluss der Einzel bildete das hochklassige Match zwischen David Amendt (LK 7) und Henrik Onken (LK 5). Amendts gewaltige Vorhand brachte den Gegner immer wieder in Bedrängnis und war letztlich ausschlaggebend für den Sieg (6:4, 6:1).

Doppel konnten locker angegangen werden

Die Doppel konnte der SVN angesichts des feststehenden Sieges locker angehen. David Amendt und Lars Hibbeler bezwangen Henrik Onken und Hendrik Belde im Match-Tiebreak (6:7, 6:3, 10:5). Philipp Ulrich und Peer Waller unterlagen indes im Match-Tiebreak mit 6:4, 5:7 und 7:10.

Ihr letztes Saisonspiel haben die Nordenhamer am 29. Februar beim TV Varel.

Die Bilder