SV Phiesewarden gewinnt einseitigen Kick

Testspiel am Donnerstag: Verhoef-Elf bezwingt den TSV Stotel II mit 7:0

Sein Trikot konnte Phil Schaffarzyk, Torhüter des SV Phiesewarden, nach dem Testspiel gegen den TSV Stotel II wieder ohne Waschen in den Trikot-Koffer legen – über 90 Minuten musste er im Testspiel nicht einmal eingreifen. Der Kick am Donnerstagabend war eine einseitige Angelegenheit.

Gegen den Vertreter aus der 2. Kreisklasse Cuxhaven gaben die Gastgeber von Beginn an den Ton an. Die Gäste standen tief in der eigenen Hälfte und schossen bis zur Pause nicht einmal aufs Tor. Aus der Überlegenheit machte der SVP allerdings zu wenig. Mehr als zwei Tore sprangen nicht heraus. Den Führungstreffer markierte Lukas Schröder (7.). Zudem unterlief Arne Velden ein Eigentor (19.).

SVP empfängt zwei Bezirksligisten

Vier Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Marcel Härtel, der alleine aufs Tor zulief, auf 3:0. Bei den Gästen schwanden mehr und mehr die Kräfte und der SVP erhöhte den Druck. Mohammed Guiri zirkelte den Ball zum 4:0 in den Winkel (53.). Es folgte ein Doppelpack von Lukas Schröder. Per Kopf setzte Mohammed Guiri den Schlusspunkt (89.).

Anzeige

Schiedsrichter Ralf Wessels hatte die faire Partie zu jeder Zeit im Griff. Der SVP ist bereits am Samstag, 16 Uhr, erneut gefordert. Dann gastiert der Bezirksligist TSV Wulsdorf. Am Dienstag, 18 Uhr, wartet dann der nächste Bezirksligist. Der TSV Abbehausen tritt in Phiesewarden an.

Die Statistik

  • SVP: Phil Schaffarzyk – Malte Büsing, Till Wickner, Marcel Härtel, Lukas Schröder, Omar Music, Furkan Atici, Tjark Pankratz, Christoph Reiprich, Muhammed Kaya, Bent Ehmann; eingewechselt:  Mohammed Guiri, Rune Diercks, Mohammad Nour Al Kadri, Leon Krasniqi.
  • Tore: 1:0 Schröder (7.), 2:0 Eigentor (19.), 3:0 Härtel (49.), 4:0 Guiri (53.), 5:0 Schröder (68.), 6:0 Schröder (73.), 7:0 Guiri (89.).

Die Bilder

Anzeige