SV Phiesewarden schießt beim 2:2 alle Tore

Unentschieden gegen die A-Jugend der JSG Nordenham/Abbehausen

Anzeige

Anzeige

Es war kein fußballerischer Leckerbissen, den die Zuschauer am Samstagmittag im Plaatweg-Stadion beim Aufeinandertreffen zwischen dem SV Phiesewarden (1. Kreisklasse) und der A-Jugend der JSG Nordenham/Abbehausen (Bezirksliga) geboten bekamen. Doch immerhin gab es vier Tore zu sehen, die beim 2:2 allesamt die Phiesewarder erzielten.

„Den macht er“, sagte Malte Gröne, als Pierre-Steffen Heinemann in der ersten Halbzeit eine der wenigen Torchancen auf dem Fuß hatte. Doch aus spitzem Winkel traf der SVP-Neuzugang aus Brake nur das Außennetz – somit war wieder einmal bewiesen, dass MG16 nicht mit allzu viel Fußball-Kompetenz ausgestattet ist.

Bent Ehmanns Traumtor

Seiner Analyse, dass die Partie nur wenig zu bieten habe, ist jedoch treffen. Beide Mannschaften brannten wahrlich kein Offensiv-Feuerwerk ab. Fynn Baumgardt hatte noch eine gute Torchance. Viel mehr passierte jedoch nicht, beide Abwehrreihen hatten das Geschehen im Griff. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fiel aus dem Nichts doch noch ein Treffer. Nach einer Flanke stand Malte Büsing am langen Pfosten goldrichtig – 1:0.

Anzeige

Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild nicht. Beide Teams bewegten sich auf Augenhöhe, sodass das Unentschieden nach 90 Minuten auch in Ordnung geht. In der 58. Minute standen bei einer Ecke drei Phiesewarder Spieler, Torwart Phil Schaffarzyk und Azad Erdal Önder am kurzen Pfosten. Julian Koopmann bugsierte das Leder irgendwie zum 1:1 in die eigenen Maschen.

Das sehenswerteste Tor des Tages gehörte jedoch Bent Ehmann. In absoluter Stürmer-Manier köpfte er völlig unbedrängt den Ball ins Tor – allerdings ins eigene. So führte die JSG kurz vor dem Ende mit 2:1. Doch mit dem Schlusspfiff schlug Phiesewarden zurück. Eine mit Tempo vorgetragene Kombination schloss Mohammad Nour Al Kadri erfolgreich ab.

Die Statistik

  • SVP: Phil Schaffarzyk – Malte Büsing, Till Wickner, Jerome Ahlers, Pierre-Steffen Heinemann, Fynn Baumgardt, Marcel Härtel, Rune Diercks, Tjark Pankratz, Julian Koopmann, Bent Ehmann; eingewechselt: Simon Wiecking, Mohammad Nour Al Kadri, Simon Wallmeyer, Omar Music, Christoph Reiprich, Muhammed Kaya.
  • JSG: Janik Woge – Fynn Janßen, Oke Bruns, Azad Erdal Önder, Jonas Meyer, Justin Jeremy Joel Böhme, Timon-Jelte Vollmerding, Melvin Horch, Luca Köchel, Connor Emmert, Lukas Laber; eingewechselt: Leon Vragovic, Niklas Keiser, Lennard Ott, Ilja Müller.
  • Tore: 1:0 Malte Büsing (45.+2), 1:1 Eigentor Koopmann (58.), 1:2 Eigentor Ehmann (88.), 2:2 Al Kadri (90.+1).

Die Bilder

Anzeige