SV Phiesewarden unterliegt im Nachholspiel

Aufsteiger kassiert eine 0:3-Niederlage gegen den 1. FC Ohmstede

Der SV Phiesewarden hat das wegen der Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallene Spiel gegen den 1. FC Ohmstede am Mittwochabend nachgeholt. Die Elf von Trainer Nico Verhoef bleibt weiterhin ohne Sieg. Der Aufsteiger unterlag mit 0:3 gegen den 1. FC Ohmstede. Bereits am Freitag geht es weiter. Um 19.30 Uhr gastiert der SVP beim TV Metjendorf.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit waren es einmal mehr Standards, die den Hausherren das Genick brachen. Nach einer Stunde nickte ein Gäste-Akteur nach einer Ecke zum 1:0 ein.

Ampelkarte auf der Bank

Neun Minuten später kassierte Mohammad Nour Al Kadri wegen Meckerns die Ampelkarte. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt, sodass sich der Platzverweis nicht auf die Anzahl der Spieler auf dem Feld auswirkte.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Dennoch kassierte Phiesewarden direkt danach nach einem Freistoß das 0:2 (70.). In der 80. Minute schlossen die Gäste einen Konter erfolgreich ab – die Entscheidung.

Die Statistik

  • SVP: Phil Schaffarzyk – Malte Büsing, Till Wickner (62. Rune Diercks), Jerome Ahlers, Marcel Härtel, Adrian Lösekann (58. Steffen Ostendorf), Mohammad Nour Al Kadri (46. Mohammed Kaya), Omar Music, Tjark Pankratz, Kim-Luca Reck, Bent Ehmann (75. Marcel Schneider)
  • Tore: 0:1 (60.), 0:2 (70.), 0:3 (80.)

Die Bilder

Anzeige