SVN muss weiter auf den zweiten Saisonsieg warten

Bezirksklasse: SV Nordenham liegt nach 59:63 beim BSV Bingum auf dem vorletzten Tabellenplatz

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der SV Nordenham hat die fünfte Niederlage in der Bezirksklasse kassiert. Der SVN verlor mit 59:63 beim BSV Bingum. Mit nur einem Sieg aus sechs Spielen liegen die Nordenhamer auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Freitag (19 Uhr) gastiert Schlusslicht Aurich in der Sporthalle Mitte. „Darauf richtet sich nun unser Fokus“, sagt SVN-Spartenleiter Lars Bliefernich.

Die Begegnung war über die gesamte Spielzeit über knapp. „In der Crunch-Time haben uns die Dreier des Gegners besonders weh getan“, berichtete Bliefernich. Man merke aber, dass das Team von Spiel zu Spiel besser harmoniert und die Rollen klarer verteilt seien.

Simon Langbehn übernimmt das Coaching

„Außerdem hat man das Fehlen unseres Coaches gemerkt. Es fehlte die klare Zuordnung. Das hätte uns den Sieg bringen können“, so Bliefernich, der Ersatz-Trainer Simon Langbehn lobte. „Es ist aber wirklich schwierig alles zu sehen, wenn man auch selbst auf dem Platz steht. Gut war, dass wir wieder mit einem breiten Kader anreisen konnten und Paul Willms das erste Spiel nach seiner Verletzung machen konnte.“

Anzeige

Die Statistik

  • SVN: Lars Bliefernich (22), Tom Kloy (4), Peter-Michael Kölsch, Tim Köpke (5), Simon Langbehn, Yasar Mehmed (4), Felix Schmidt (3), Malte Seltmann (12), Peer Seltmann (9), Athanasios Vasileion, Paul Willms.
  • Viertel-Ergebnisse: 1. Viertel: 13:11; 2. Viertel: 33:26; 3. Viertel: 52:45; Endstand: 63:59.

Anzeige