SVN-Reserve holt Punkte – TKN-Teams mit Fehlstart

Nordenhamer Teams gehen fast komplett leer aus - Nur die zweite SVN-Mannschaft holt einen Sieg

Anzeige

Es war nicht das beste Tennis-Wochenende für die Nordenhamer Mannschaften. Der SV Nordenham kassierte in der Landesliga seine zweite Niederlage. Die Ü30 und Ü60 des TK Nordenham starteten mit glatten Niederlagen in die Sommer-Saison.

Auch die TKN-Reserve verlor in Wardenburg mit 2:4. Nur die zweite Mannschaft des SV Nordenham ging nicht leer aus und punktete in Falkenberg.

Landesliga, Herren
TC Falkenberg – SV Nordenham 4:2

Anzeige

Lars Hibbeler und Hendrik Grohbrügge zeigten ein starkes Doppel.

Nach dreieinhalb Stunden war es geschafft: Hendrik Thada Grohbrügge (LK3) hatte nach seiner Rückkehr nach Deutschland sein zweites Einzel für den SV Nordenham gewonnen. Er verließ gegen Patrick Velewald (LK6) den Platz nach einem 6:4, 6:7, 6:2 als Sieger. Für den SVN sollte es in den Einzeln der einzige Erfolg bleiben.

Denn Philipp Ulrich (LK7) blieb gegen Marco Ehrich (LK7) chancenlos und brach die Partie im zweiten Satz beim Stand von 0:3 ab. Den ersten Durchgang hatte er mit 0:6 verloren. Sowohl Lars Hibbeler (LK9) als auch Emanuel Radu (LK12) konnten in ihren Spielen den ersten Satz gewinnen. „Im zweiten Satz bröckelte die Leistung ein wenig ab, im dritten lief bei beiden nichts mehr zusammen“, berichtete SVN-Trainer Andreas Waller. So verlor Hibbeler mit 7:6, 2:6, 1:6 gegen Yannick Bastian (LK8) und Radu unterlag mit 6:2, 3:6, 1:6 gegen Lennart Riemann (LK8).

Trotz der hohen Belastung im Einzel zeigte sich Grohbrügge im Doppel mit Hibbeler in starker physischer Verfassung. Die beiden SVN-Akteure besiegten Peter Wehking/Marco Ehrich mit 7:6, 6:4. „Das war ein starker Auftritt von Hendrik und Lars“, freute sich Waller. Radu und Ulrich unterlagen indes mit 3:6, 1:6 gegen Bastian/Riemann. So verlor der SVN auch seine zweiten Partie in der Landesliga.

 

Bezirksliga, Herren
Wardenburger TC – TK Nordenham II 4:2

Nach dem 4:2-Auftakterfolg gegen den Huder TV II kassierte die TKN-Reserve nun die erste Niederlage. Nach den Einzeln war noch alles offen. Dennis Klahn (LK9) besiegte Henri Meile (LK9) mit 6:4, 6:1. Auch Maven Raschke (LK10) holte einen Sieg für die Gäste. Er schlug Matthias Zech (LK13) mit 6:3, 6:2.

Jannik Schultze (LK10) unterlag nach drei Sätzen (6:4, 3:6, 0:6) gegen Maximilian Weber (LK12). Lennart Hempel (LK21) zog gegen Marten Schendel (LK17) den Kürzeren (1:6, 1:6). So ging es mit einem 2:2 in die Doppel.

Hier musste der TKN zwei Niederlagen einstecken. Jannik Schultze/Maven Raschke lieferten sich gegen Max. Weber/Matthias Zech ein spannendes Match (6:2, 2:6, 6:7). Dennis Klahn und Lennart Hempel hatten gegen Henrik Meile/Marten Schendel das Nachsehen (0:6, 3:6).

Bezirksklasse, Herren
TC Falkenberg III – SV Nordenham II 0:6

Die Niederlage gegen den SC Cuxhaven II (1:5) haben die Nordenhamer gut verkraftet und sich in Falkenberg in guter Form präsentiert. In den Einzeln gab die SVN-Reserve nicht einen Satz ab. Tjark Oppermann, Oliver Kowalewski, Torben Renken und Josif Radu sorgten für klare Verhältnisse.

In den Doppeln kämpften sich Torben Renken und Finn Christiansen zu einem 3-Satz-Sieg (6:2, 4:6, 7:5) gegen Alexander Turban und Fabian Voss. Tjark Oppermann und Oliver Kowalewski setzten sich mit 6:1 und 6:0 souverän durch.

Die Ergebnisse

  • Tjark Oppermann 6:2, 6:1
  • Oliver Kowalewski 6:4, 6:4
  • Torben Renken 6:0, 6:0
  • Josif Radu 6:3, 6:2
  • Christiansen/Renken 6:2, 4:6, 7:5
  • Oppermann/Kowalewski 6:1, 6:0
Oberliga, Herren 30
TG Hannover – TK Nordenham 9:0

Die Oberliga-Premiere hätte für die Herren 30 des TK Nordenham nicht schlechter ausfallen können. Stark ersatzgeschwächt unterlag der Aufsteiger  bei der favorisierten TG Hannover mit 0:9.

Die Gäste aus der Wesermarsch reisten mit dem Handicap nach Hannover, dass sie nur zwei Spieler von ihrer vor der Saison angedachten Stammformation dabei hatten. Das waren Mark Fitschen und Mannschaftsführer Christopher Brandau. Die beiden Spitzenspieler Stefan Harms (Bänderriss) und Andres Webering (Schulter-OP) fallen durch schwere Verletzungen die ganze Saison aus. Die beruflich im Ausland tätigen und auch dort wohnenden Steffen Trumpf (Kopenhagen) und Frank Malcharek (Rotterdam) blieben aus Corona-Gründen vor Ort.

Doch auch in voller Besetzung wäre es gegen die favorisierten Gastgeber sehr schwer geworden, denn diese haben zehn Spieler mit den Leistungsklassen (LK) von 2 bis 5 auf der Meldeliste, während beim TKN der beste Akteur mit LK 6 eingestuft ist. So stand man von vornherein mit dem Rücken an der Wand und konnte auch in den Einzeln keinen Satzgewinn verbuchen. Christopher Brandau stand zwar an Position zwei bei einer 5:2-Führung kurz davor, gab dann aber wegen muskulärer Probleme vorsichtshalber auf. Denn die Niederlage stand schon vor den abschließenden Doppeln fest.

Hier aber konnten die TKNer einigermaßen mithalten und zwei Satzgewinne verbuchen. Das Spitzendoppel Mark Fitschen/Chr. Brandau und auch die dritte Paarung mit Steffen Brandau/Jan Kalla gaben sich jeweils erst im dritten Satz geschlagen, während Daniel Schulz/Dennis Klahn in zwei Sätzen unterlagen. Nach dem Spiel gab dann Spielertrainer Christopher auch ein wenig enttäuscht zu Protokoll: „ Es ist nur gut, dass es in dieser Saison um nichts geht. So können wir zwar unserer zweiten Garnitur problemlos zu mehr Spielpraxis verhelfen, sind aber in dieser Spielklasse nicht konkurrenzfähig.“

Da man das nächste Spiel erst in zwei Wochen hat, hofft man auf weitere Reiseerleichterungen, um auf die im Ausland tätigen Teammitglieder zurückgreifen zu können.

Ergebnisse 

  • Mark Fitschen 3:6, 1:6
  • Christopher Brandau 5:7, 0:6
  • Daniel Schultz 1:6, 3:6
  • Dennis Klahn 0:6, 4:6
  • Steffen Brandau 1:6, 0:6
  • Jan Kalla 1:6, 3:6
  • Fitschen/Chr. Brandau 4:6, 6:4, 3:6
  • Schultz/Klahn 3:6, 4:6
  • Steffen Brandau/Kalla 7:5, 2:6, 1:6
Landesliga, Herren 60
TK Nordenham Ü60 – Auricher TC 0:6

Auch die sonst so erfolgsverwöhnten TKN-Herren 60 des TKN mussten zum Auftakt in der Landesliga gegen den Auricher TC mit 0:6 die Höchststrafe hinnehmen.

Eigentlich hätte man unter normalen Umständen gar nicht gegeneinander gespielt, denn im letzten Jahr war man vor den Gästen Staffelsieger geworden und in die Oberliga aufgestiegen. Doch durch das Zusammenlegen von nicht abgemeldeten Mannschaften aus drei Staffeln kam es nun zum erneuten Aufeinandertreffen in der Landesliga.

Die Gäste hatten sich schon in der Hallenrunde einer Verjüngungskur durch drei neue Spieler unterzogen und waren im Winter in die Nordliga aufgestiegen. Hatte man im letzten Sommer in Aurich noch 3:3 gespielt, so war man dieses Mal den Gästen zwar nach Leistungsklassen leicht überlegen, aber in der körperlichen Konstitution und Fitness deutlich unterlegen.

Mannschaftsführer Karl Brandau sagte dann auch: „Das ist ein rechtzeitiger Hinweis darauf, warum das unsere letzte Saison bei den Herren 60 ist und wir im Winter dann in die AK 65 wechseln werden.“ Gegen die im Schnitt viel jüngeren Gegner leisteten dann auch die TKN-Routiniers erbitterten Widerstand, jedoch konnte kein Einzel gewonnen werden. Während Karl Brandau im Spitzenspiel gegen seinen um fünf Jahre jüngeren Gegenüber chancenlos war, leistete Bernd Markowsky seinem um sieben Jahre jüngeren Gegner bis zu Schluss Paroli, um dann knapp in zwei Sätzen zu unterliegen.

Reiner Indorf und Heinz Gulich unterlagen jeweils nach über zwei Stunden erst im dritten Satz. So stand die Niederlage schon nach den Einzeln fest und die Luft war in den abschließenden Doppeln auch schon ein wenig heraus. Man konnte zwar mithalten, aber im Endeffekt setzten sich die Gäste auch hier durch.

Ergebnisse

  • Karl Brandau  4:6, 0:6
  • Bernd Markowsky 3:6, 5:7
  • Reiner Indorf  6:3, 3:6, 5:7
  • Heinz Gulich 6:7, 6:3, 1:6
  • Brandau/Indorf  4:6, 4:6
  • Markowsky/Gulich 4:6, 2:6

Die Bilder

So geht es am Wochenende weiter

Landesliga, Herren

Samstag, 27. Juni, 14 Uhr
TV Sparta 87 Nordhorn – SV Nordenham

Verbandsklasse, Herren

Samstag, 27. Juni, 13 Uhr
TK Nordenham – Bremerhavener TV II

Bezirksklasse, Herren

Sonntag, 28. Juni, 9 Uhr
TV Stadtwerder II – SV Nordenham II

Landesliga, Herren 60

Samstag, 27. Juni, 14 Uhr
Mündener TK – TK Nordenahm

Regionsklasse II, Herren 30

Samstag, 27. Juni, 10 Uhr
Berner TV – TC Altenoythe

Regionsklasse II, Herren 50

Sonntag, 28. Juni, 9 Uhr
SV Brake – TV Schwanewede II

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen