Tammo Doerner pulverisiert seine persönliche Bestzeit

SVN-Nachwuchsathlet und Tanja Lischewski beim Straßenrennen in Leverkusen dabei

Anzeige

Anzeige

Zwei Athleten aus der Wesermarsch nahmen am Wochenende an der 40. Auflage beim traditionellen Straßenlauf rund um das Bayer-Kreuz in Leverkusen teil. Nach einem Jahr Zwangspause hatte der Veranstalter ein großes und hochklassiges Starterfeld zusammen.

Den Anfang machte Tammo Doerner über die 5 km. 356 Läufer und Läuferinnen standen an der Startlinie und der 16-jährige SVN-Athlet konnte sich nicht bremsen und setzte sich umgehend hinter den Führenden an die zweite Position. So kam es, dass die Durchgangszeit nach dem ersten Kilometer bei 2:56 min stand und somit ganze 19 Sekunden schneller als geplant.

Bestzeit um 1:04 Minuten gedrückt

Das sollte sich beim vierten Kilometer rächen und der Nordenhamer verlor einige Plätze und eine noch schnellere Endzeit. Dennoch wurde die persönliche Bestzeit um 1:04 Minuten nach unten gedrückt Auf Rang 25 lief der Mittelstreckler in 16:36 min durch den Zielbogen. Ob ein U18 Athlet eine solche Zeit in der Wesermarsch überhaupt schon einmal gelaufen ist, ist leider nicht bekannt. Einen tollen Erfolg und sehr viel Lehrgeld nahm der Mittelstreckler mit auf den Heimweg.

Anzeige

Atmosphäre genossen

Tanja Lischewski vom Team Laufrausch ging über die 10km an den Start. Hier waren in zwei Läufen insgesamt sogar 613 Teilnehmer/innen an der Startlinie. Tanja begann ebenfalls sehr motiviert und hatte nach 5km sogar eine neue persönliche Bestzeit über diese Distanz stehen, merkte jedoch, dass sie dieses Tempo niemals am heutigen Tag durchhalten kann und ist leider ausgestiegen. Die Nordenhamerin ist dennoch auf einem guten Weg, ihre Bestzeiten in Zukunft noch einmal zu drücken.

Beide hatten sich ein wenig mehr erwartet, aber dennoch war es endlich mal wieder richtig schön, an einer großen Veranstaltung mit Zuschauern teilzunehmen und die Atmosphäre zu genießen.

Die Bilder

Anzeige