TKN-Routinier Mark Fitschen gewinnt Hatter LK-Open

Reiner Indorf unterliegt im H-60-Finale der Elli Oil Open in Peine

Anzeige

Sechs Spieler des TK Nordenham nahmen am vergangenen Wochenende erfolgreich an zwei LK-Turnieren in Hatten-Sandkrug und Peine teil. Der größte Erfolg gelang dem 40-jährigen Routinier Mark Fitschen, der im Herren-Feld der Hatter LK-Open Turniersieger wurde. Bei einem weiteren LK-Turnier in Peine beim MTV Stederdorf konnte Reiner Indorf bei den Herren 60 bis in das Finale vordringen.

 In Hatten-Sandkrug hatten die TKN-Herren Tim Okrey und Martin Reinstrom im Herren-Feld gemeldet und die beiden Routiniers Mark Fitschen und Dennis Klahn zunächst bei den Herren 30. Aufgrund zu geringer Meldezahlen in der Altersklasse wurden beide Kategorien zu einem 22er-Herrenfeld zusammengezogen. Mark Fitschen (LK 7) war an Position drei gesetzt und kam somit durch ein Freilos kampflos in das Achtelfinale, genau wie der ungesetzte Tim Okrey (LK 11).

Vereinsinternes Halbfinale

Durch zwei ungefährdete Siege gegen die von TC BW Delmenhorst kommenden Luca Albrecht (LK 18) mit 6:2/6:1 und Jan Lintelmann (LK 11) mit 6:4/6:3 erreichte Fitschen das Halbfinale. Hier kam es dann zum vereinsinternen Duell gegen Tim Okrey, der nur einen 6:0/0:1- Aufgabe-Sieg gegen Timo Peschke (TSG Hatten-Sandkrug/LK 18) benötigte, um ins Halbfinale zu kommen, weil der topgesetzte Christian Seidl (TSG Hatten-Sandkrug/KL 5) nach seinem Viertelfinal-Sieg gegen Martin Reinstrom nicht mehr antrat.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Das reine TKN-Halbfinale war dann das beste Spiel des Turniers, denn der 40-jährige Fitschen konnte sich zweimal im Tiebreak gegen den 20-jährigen Okrey  knapp durchsetzen. Das Endspiel gegen den  Überraschungsfinalisten Lennart Straube (HTV Hannover/LK 13) war dann schnell beendet, als das 14-jährige Nachwuchs-Talent beim 0:4-Rückstand im ersten Satz aufgab.

Reiner Indorf und Karl Brandau starten bei den Herren 60 in Stederdorf

Von den anderen beiden TKN-Spielern erreichte Martin Reinstrom (LK 11)  durch einen 4:6/7:5/10:7-Sieg gegen Jamiro Timmermann (Huder TV/LK 18) das Achtelfinale, um dann an dem topgesetzten einheimischen Herren 40-Akteur Christian Seidl (LK 5) mit 4:6 und 6:7 zu scheitern. Dennis Klahn (LK 13)  überstand mit einem klaren 6:2/6:0-Sieg gegen Sven Päsler (TuS Woltmershausen/LK 17) ebenfalls die erste Runde und konnte mit einem knappen 6:4/6:7/10:8-Erfolg gegen seinen früheren Mannschaftskollegen Christian Hobbie (TC Falkenberg/LK 10) in das Viertelfinale einziehen. Hier scheiterte er an dem früheren Wesermarsch-Spieler Roy Rother (TuS Woltmershausen/LK 8) mit 5:7 und 2:6.

Die beiden TKN-Senioren Reiner Indorf (LK 12) und Karl Brandau (LK 13) spielten ein qualitativ gut besetztes LK-Turnier in Peine. Bei den vom MTV Stederdorf ausgerichteten Elli Oil Open starteten sie bei den Herren 60 in einem 16er-Feld. Während bei Brandau im ersten Spiel wieder eine alte Verletzung auftrat, die ihn zur Aufgabe im Match-Tiebreak (6:3/0:6/ Aufg.) zwang, sorgte Indorf als ungesetzter Spieler für Furore.

Zunächst besiegte er im Achtelfinale den 70-jährigen Lokalmatadoren Helmut Schrader (MTV Stederdorf/LK 22) mit 6:0/6:1, um dann im Viertelfinale überraschend den topgesetzten Nordliga-Spieler Joachim Korf (TC Oyten/LK 8) mit 6:3/6:4 zu schlagen. Am zweiten Tag behauptete er sich im Halbfinale klar mit 6:0/6:4 gegen den an Position drei gesetzten Georg Hennekes (TuS Freckenhorst/LK 10) vom Westfälischen Tennisverband. Im Finale wartete dann mit Achim Conradi (TC Westend Hameln/LK 8) wieder ein Nordliga-Akteur, der gerade mit TV RW Hildesheim die Aufstiegs-Relegation zur Regionalliga bestreitet. Im vierten Spiel innerhalb von zwei Tagen machte sich dann aber der Kräfteverschleiß bei dem TKNer bemerkbar, denn sein Gegner hatte das etwas leichtere Vorprogramm. Nach schwachem Start mit 0:4-Rückstand im ersten Satz, der dann 3:6 verloren ging und einer 5:3-Führung im zweiten Satz, der dann mit 5:7 verloren ging, musste er seinem Gegner den Turniersieg überlassen.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen