Tobias Büsing schießt den TuS Jaderberg ins Viertelfinale

1:0-Erfolg gegen den TV Metjendorf - Siegtor fällt in der 87. Minute

Anzeige

In der 87. Minute erzielte Tobias Büsing das Tor des Tages. Der Offensiv-Spieler des TuS Jaderberg schoss seine Mannschaft somit gegen den Liga-Konkurrenten TV Metjendorf ins Viertelfinale des Kreispokals für erste Mannschaften.

„Ein schöner Jahresabschluss im Pokal“ sagte TuS-Trainer Stefan Jasper. Er versprach von einem verdienten Sieg. Nach einer ausgeglichenen und zerfahrenen ersten Hälfte stand es 0:0. Höhepunkte gab es wenige. Metjendorf war bei Standards gefährlich, Tobias Büsing blieb nach 25 Minuten ein Foulelfmeter verwehrt.

Jaderberg im zweiten Abschnitt spielbestimmend

„Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste müder und wir wurden noch spielbestimmender“, meinte Jasper. Nach einem Abseitstor durch Jörn Jürgens markierte Tobias Büsing den Siegtreffer.

Der Schlussmann der Gäste ließ den Ball abprallen und klärte dann gegen den heraneilenden Fokko Kramer. Das Leder landete vor Büsings Füßen, der einnetzte. „Danach passierte nichts mehr“, sagte Jasper.

Am Freitag steht dann das letzte Spiel des Jahres gegen den TuS Eversten an.

Die Statistik

  • TuS: Marcel Jasper – Lukas von Waaden, Sven Mauritz, Kevin Mondorf, Tobias Büsing, Kai-Michael König, Sönke Heidemann, David Skibba, Jörn Jürgens, Fokko Kramer, Torben Coldewey; eingewechselt: Dennis Jöstingmeier, Martin Wolf.
  • Tor: 1:0 Büsing (87.).

Anzeige