Trainingslager auf Norderney: So lief der 4. Tag

SVN-Athleten absolvieren gefürchtete Dünensprints und Fahrradtour

Anzeige (Markant Ellwürden)

Auch am vierten Tag standen Jule Wachtendorf und Tammo Doerner intensive Trainingseinheiten auf Norderney an. Über die Erlebnisse der Nachwuchs-Athleten des SV Nordenham berichtet ihr Trainer Stefan Doerner.

Der vierte Tag fing mit etwas ganz besonderem an. Alle Athleten konnten ausschlafen und wurden erst um 08:45 Uhr beim Frühstück erwartet. Um 10:45 Uhr ging es dann zum Strand und die gefürchteten Dünensprints standen auf dem Plan.

In Rekordzeit unter die warme Dusche

Nach dieser intensiven Einheit sprangen die Athleten noch in die 9 Grad kalte Nordsee, damit ist die Badesaison eröffnet! Einige kamen nach dem Erfrischungsbad richtig auf Touren und liefen in Rekordzeit zur Herberge, wo die warme Dusche gewartet hat.

Anzeige

Anzeige

Den Nachmittag verbrachte der Tross vom DSC Oldenburg und SV Nordenham gemeinsam auf dem Rad und so sahen die Athleten auch etwas mehr von der schönen Insel Norderney.

Die weiße Düne und der Leuchtturm durften als Ziel natürlich nicht fehlen. Später beim Abendbrot blickten die Trainer dann doch in einige rote Gesichter, da die Sonne es wieder ganz gut gemeint hat mit den Trainingslager-Teilnehmern.

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen