TSG Burhave befindet sich weiter auf Meisterschaftskurs

Butjenter gewinnen beim Heimspieltag sowohl gegen Emden III als auch gegen Veenhusen-Warsingfehn

Die TSG Burhave traf am Kreisliga-Heimspieltag  auf die Mannschaften vom Tabellenende aus Emden III und Veenhusen-Warsingfehn. Beide Partien wurden deutlich mit jeweils 3:0 gewonnen.

In beiden Begegnungen bestand zu keiner Zeit die Gefahr eines Satzverlustes. Emden konnte in 61 Minuten (25:14, 25:19 und 25:18) und Veenhusen (25:16, 25:11 und 25:16) sogar in 57 Minuten Spielzeit besiegt werden.

Starker Mttelblock

Hervorzuheben bleibt die besonders starke Block- und Angriffsleistung der Mittelblocker Stefan Plewka und Alexander Golowtschenko, die reihenweise kein Durchkommen der beiden Gegnern zuließen und ihrerseits punktbringende Angriffe setzen konnten.

Anzeige

Zudem erwischte Ole Decken als Zuspieler einen wirklich guten Tag. Er war bei zahlreichen Anspielen sehr präzise und setzte seine Angriffsspieler über Außen und besonders in der Mitte gut in Szene. An diesem Spieltag konnte er auch einige Male selbst erfolgreich angreifen, indem er bereits den 2. Ball im gegnerischen Feld versenkte.

Fast uneinholbar auf Platz

Nun steht Burhave bereits 4 Spiele vor Saisonende fast uneinholbar auf Platz 1 der Kreisliga. Lediglich 1 Sieg fehlt noch, damit die TSG-Herren vorzeitig die Meisterschaft feiern können. Die aktuelle Siegesserie von 6 Spielen mit jeweils 3:0 Sätzen sollte allen Anlass zum Optimismus geben, dass der sofortige Wiederaufstieg gelingt.

Die Statistik

  • TSG: Stefan Plewka, Alexander Golowtschenko, Timo Penshorn, Ole Decken, Carsten Bettig, Heinz Decken, Björn Bollmann und Patrick Böttcher.

Die Bilder

Anzeige