TSG Burhave verliert auch das 2. Saisonspiel

Butjenter sind in Oldenburg völlig von der Rolle

Anzeige

Nach der Niederlage am 1. Saisonspieltag in Delmenhorst setzte Burhave vor dem 2. Spiel in Oldenburg auf die Rückkehr von Alex Golowtschenko und Jan Dirk Dunkhase, die dem Team die nötige Stabilität geben sollten. Schob man die Auftaktniederlage noch auf ihr Fehlen, so konnte man jetzt endlich zeigen, dass das Team (in kompletter Besetzung) zurecht in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Doch es kam völlig anders.

Eine kurzfristige Verletzung von Stefan Plewka, eine unverzichtbare „Bank“ im Mittelblock und der Annahme, warf Burhave so aus der Bahn, dass man in Ofen/Ofenerdiek völlig unterging. An diesem Tag klappte einfach gar nichts. Burhave geriet, besonders in den Sätzen 1 + 3 (2:8, 1:10), schon früh deutlich in Rückstand und konnte diesen bis zum Satzende nicht mehr aufholen.

Hoffnung keimt nur kurz auf

Lediglich im 2. Satz keimte ein wenig Hoffnung auf, als die TSG-Herren bis zur Satzmitte „nur“ 9:12 zurücklagen. Das Gesamtergebnis lässt aber keine Zweifel offen. Burhave verlor deutlich mit 0:3 Sätzen. (12:25, 17:25 und 15:25). Insgesamt muss man von einem sehr schwachen Auftritt der Butjenter sprechen.

Anzeige

Anzeige

Die TSG-Herren müssen in den nächsten 5 Wochen bis zum Heimspieltag (Anfang November) gegen Rodenkirchen intensiv an der Annahme arbeiten. Sollte Stefan Plewka bis dahin wieder fit sein, kann sich das Team von einer völlig anderen Seite präsentieren.

Die Statistik

  • TSG: H. + O. Decken, C. Bettig, J.-D. Dunkhase, A. Golowtschenko, P. Stahlberg

In der Bezirksklasse unterlag der Elsflether TB mit 1:3 beim VfB Oldenburg II. Der ETB hat nun vier Niederlagen nach vier Spielen.

Anzeige