TSV Abbehausen II verabschiedet sich mit Sieg in die Pause

Revanche geglückt: Grün-Gelbe siegen mit 3:2 beim VfL Wilhelmshaven

Der TSV Abbehausen II hat sich mit einem 3:2-Erfolg in die Winterpause verabschiedet. Das Team von Trainer Stefan Franz setzte sich trotz zweimaligen Rückstandes beim VfL Wilhelmshaven durch, gegen den er vor wenigen Wochen noch mit 2:4 verloren hatte.

Die Gastgeber begannen druckvoll, sodass Abbehausen kaum aus der eigenen Hälfte kam. Folgerichtig erzielte Sorg nach einer Viertelstunde den Führungstreffer. „Nach und nach konnten wir uns besser aus der Affäre ziehen, auch wenn Wilhelmshaven noch gefährlich war“, berichtete Franz. In der 33. Minute fasste sich Torben Bittner aus 25 Metern ein Herz und jagte den Ball zum 1:1 in den Winkel.

Einwechselspieler drehen die Partie

Nach Wiederbeginn erhöhten die Jadestädter nochmals den Druck, der TSV fing sich nach 58 Minuten das 1:2. Nun bewies Abbehausen Moral: Franz brachte mit Kevin Kolbe und Filip Radu zwei Offensivkräfte, die auch für den Ausgleich sorgten. Kolbe bediente Radu, der zum 2:2. einnetzte.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Sieben Minuten vor dem Ende bediente Radu dann Jan-Steven Kalies, der zum 3:2 vollstreckte. Anschließend verteidigten die Gäste mit Mann und Maus den Auswärtssieg. „Es war eine gute Mannschaftsleistung. Spielerisch ist noch Luft nach oben gewesen, aber kämpferisch waren wir voll da.“

Die Statistik

  • TSV: Jan-Erik Suhr – Jannik Buller, Paul Segebrecht, Jan-Steven Kalies, Matthias Dencker, Jan-Wilhelm Wasmuth, Thede Schwarting, Mirco Müller, Torben Bittner, Jannes Müller, Rene Seemann; eingewechselt: Kevin Kolbe, Filip Radu
  • Tore: 1:0 Sorg (15.), 1:1 Bittner (33.), 2:1 Futterlieb (58.), 2:2 Radu (67.), 2:3 Kalies (83.)

Anzeige