TSV Abbehausen kann im Jade-Stadion für keine Überraschung sorgen

Beim verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Wilhelmshaven verlieren die Grün-Gelben mit 0:4

Anzeige

Vor 155 Zuschauern im Jade-Stadion ist der SV Wilhelmshaven seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der verlustpunktfreie Tabellenführer besiegte den TSV Abbehausen mit 4:0. In der ersten Halbzeit hielten die Grün-Gelben noch gut mit. Im zweiten Abschnitt besiegelte Victorien Severin Banlog Mvondo die zweite Saisonniederlage für den TSV.

„Von Beginn an haben wir gut verteidigt“, sagte Abbehausens Trainer Frank Meyer. So hatten die Hausherren zwar mehr Ballbesitz, konnten sich aber kaum Chancen erspielen. „Wir haben versucht, Nadelstiche zu setzen, was uns aber nicht wirklich gelungen ist“, berichtete der Übungsleiter.

Zwei Kapakli-Chancen

Die spielstarken Gastgeber hatten im ersten Abschnitt zwei gute Torchancen, von denen Nikolay Drosev eine zum 1:0 nutzte (33.). Zuvor hatte TSV-Schlussmann Sören Büsing den Rückstand mit einer glänzenden Parade verhindert.

Anzeige (Markant Ellwürden)

„Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatten wir eine gute Phase“, sagte Meyer. Bis zur 73. Minute habe der Gast gut mitgehalten. Der eingewechselte Bünyamin Kapakli hatte auch zwei Möglichkeiten. Zunächst scheiterte er nach Zuspiel von Dennis Wego am SVW-Keeper. Danach traf er den Pfosten.

Trotz Niederlage zufrieden

Der pfeilschnelle Victorien Severin Banlog Mvondo stellte die TSV-Abwehr in der Schlussphase vor einige Probleme. „Das 0:2 hat uns ein wenig aus der Bahn geworfen. Danach hat Wilhelmshaven seine Chancen eiskalt genutzt. Wir sind teilweise überlaufen worden“, sagte Meyer.

Trotz der Pleite war der Übungsleiter mit dem Auftritt seiner Elf beim Spitzenreiter zufrieden. „Wir konnten den Platz erhobenen Hauptes verlassen. Kämpferisch warfen wir alles rein, was wir haben.“

Die Statistik

  • TSV: Sören Büsing – Maik Müller, Bjarne Böger (71. Niklas Budde), Andre Böse, Benjamin Weser (65. Bünyamin Kapakli), Dennis Wego, Filip Radu, Fabian Strauß (83. Peter Neumann), Matthias Kemper, Danny Kühn, Daniel Hämsen.
  • Tore: 1:0 Drosev (33.), 2:0 Mvondo (73.), 3:0 Mvondo (81.), Mvondo (84.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen