TSV Abbehausen kassiert vermeidbare Niederlage

TSV-Trainer Daniel Behrens ist nach dem 1:2 gegen den SV Ems Jemgum schlecht gestimmt

Anzeige

Der TSV Abbehausen hat gegen den SV Ems Jemgum eine vermeidbare 1:2-Niederlage kassiert. „Die clevere Mannschaft hat am Ende gewonnen. Von meinem Team war es nach einem guten Beginn einfach zu wenig“, sagte TSV-Trainer Daniel Behrens.

Der war zunächst alles andere als gut gelaunt, da zwei Spielerinnen wenige Stunden vor dem Anpfiff am Sonntagvormittag abgesagt hatten. So musste er noch kurzfristig Ersatz suchen, um überhaupt eine schlagkräftige Truppe aufs Feld zu schicken.

Merle Emmert trifft zum 1:0

Zunächst machten es die Gastgeberinnen gut und gingen durch Merle Emmert in Führung. „Dann haben wir nach und nach das Fußballspielen eingestellt“, berichtete der Übungsleiter. Bei beiden Gegentoren waren die Abbehauserinnen zu passiv. „So hat Jemgum aus dem Nichts 2 Tore erzielt.“

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach dem 1:2 war bei Abbehausen kaum ein Aufbäumen zu erkennen. „Zu unstrukturiert, zu ideenlos“, meinte Behrens. „Alles, was uns in den Wochen zuvor ausgezeichnet hat, haben wir vermissen lassen.“ So konnte der Ausgleich auch nicht mehr fallen.

Die Statistik

  • TSV: Charlene Schütt – Katrin Grube, Julia Kristin Oetting, Sarah Bruns, Jule Hedemann, Laura Beerhorst, Hannah Bromberger-Wölbling, Merle Emmert, Marlene Neumann, Jonna Naujok, Anna-Lena Thormählen; eingewechselt: Rieke Wessels, Fiora Behnke
  • Tore: 1:0 Emmert (9.), 1:1 Frieling (17.), 1:2 Reck (21.)

Die Bilder

Anzeige (Markant Ellwürden)