TSV Abbehausen zieht sich achtbar aus der Affäre

0:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TuS Lutten

Anzeige

Nach vielen hohen Niederlagen hat sich der TSV Abbehausen gegen den TuS Lutten achtbar aus der Affäre gezogen. Nachdem das Hinspiel mit 1:9 verloren ging, konnte das Team von Trainer Daniel Behrens beim Tabellenzweiten gut mithalten und verlor mit 0:3.

„Wir wussten, welcher Brocken da auf uns zukommt. Die Mannschaft hat gut mitgehalten und wir konnten es dem Gegner schwer machen. Darauf können wir stolz sein“, so TSV-Trainer Daniel Behrens.

TSV setzt immer wieder Nadelstiche

Er ärgerte sich ein wenig über zwei „vermeidbare Gegentore“ in den ersten 10 Minuten. „Da konnten wir jeweils den Ball nicht klären. Wenn wir länger das 0:0 gehalten hätten, wäre vielleicht sogar etwas drin gewesen“, meinte Behrens, dessen Team bis zur Pause immer wieder Nadelstiche setzen konnte. Unter anderem verpassten Liska Stuhrmann und Jule Hedemann den Anschlusstreffer.

Anzeige (Markant Ellwürden)

In der zweiten Halbzweit waren die Abbehauserinnen nicht mehr so aktiv im Offensivspiel, standen aber hinten sicher. Nach einer Ecke kassierten sie jedoch das 0:3. Dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Die Statistik

  • TSV: Wiebke Schmidt – Sabrina Hannebohn, Pia Templin, Jule Hedemann, Merle Emmert, Kristin Schüler, Pia Ahlers, Alkje Detmers, Marlene Neumann, Liska Stuhrmann, Leonie Schüler; eingewechselt: Leonie Poppe, Tessa Beerepoot, Hannah Wölbling, Jonna Naujok.
  • Tore: 0:1, 0:2, 0:3.

Die Bilder

Die Tabelle